Sexy Teen Hat Viel Und Ein Reifer Schmutziger Kerl Fickt Sie


Hallo, ich bin Jayaleksmi, eine 25-jährige indische Hausfrau. Dies ist ein aktuelles Ereignis, das ich nie vergessen werde.
Es war ein sehr heißer Tag. Ich schwitzte, als ich den Supermarkt verließ. Da ereignete sich der unglückliche Vorfall. Eine der schweren Einkaufstaschen, die ich trug, ging kaputt und die Gegenstände lagen verstreut herum. Es war mir wirklich peinlich, als ich mich hinsetzte, um Dinge einzusammeln. Ich trug eine tief ausgeschnittene Bluse und war mir sicher, dass die Umstehenden mein Dekolleté deutlich sehen konnten. Dann erschien ein alter Mann. Er betrat den Laden, um eine neue Kundin zurückzubringen, und setzte sich neben sie, um ein paar Sachen einzusammeln. Als es endlich vorbei war, dankte ich ihm. Er bot mir an, mich nach Hause zu bringen. Dies war ein Angebot, dem man nicht widerstehen sollte, denn es war ein heißer Tag und schon der Gedanke, auf die Autobahn/den Bus zu steigen, um nach Hause zu kommen, war erschreckend.
Auf dem Heimweg erfuhr ich mehr über ihn. Er war ein 62-jähriger Witwer namens Tulasidaran pillai. Seine Kinder haben sich im Ausland niedergelassen und leiten nun das Familienunternehmen. Es ging nur darum, die Zeit nach der Pensionierung totzuschlagen. Seiner teuren Kleidung, seinem grauen Bart und seinen grauen Haaren nach zu urteilen, war er definitiv ein reicher Mann.
Er wollte gerade gehen, nachdem er mich nach Hause gebracht hatte. Wie es in Indien üblich ist, bot ich ihm Tee an. Er begrüßte dies und ging hinein. Als ich mit dem Tee zurückkam, ereignete sich das zweite unglückliche (oder glückliche) Ereignis des Tages. Die Teetasse fiel mir aus der Hand und ergoss sich über ihre ganze Kleidung.
Ich hatte ein schlechtes Gewissen, weil ich ihre Kleidung ruiniert hatte, und bot ihr an, sie zu waschen. Er sagte, es sei in Ordnung. Nach meiner Überredung stimmte er schließlich zu. Allerdings zögerte er, sich auszuziehen. Dann sagte ich? Onkel, hier sind nur du und ich. Bitte seien Sie nicht schüchtern. Es wird nicht lange dauern, sie zu waschen. Er stimmte zu und zog sein Hemd und seine Hose aus, so dass nur seine weiße Unterwäsche übrig blieb, und ich fragte mich, warum ich das tat Das habe ich gedacht, als ich auf die Toilette gegangen bin.
Nach Minuten harter Arbeit habe ich den gesamten Fleck entfernt. Jetzt beschloss ich, mich auszuziehen und schön zu duschen. Während ich unter der Dusche stand, dachte ich, der alte Mann trage nur seine Unterwäsche. Plötzlich spürte ich ein Gefühl zwischen meinen Beinen. Ich war nass Je mehr ich an ihn dachte, desto geiler wurde ich. Schließlich war ich fertig, wickelte mir ein rosafarbenes Badetuch um und machte mich auf den Weg.
Zu meiner Überraschung wartete der alte Mann vor der Tür. Ich war mir sicher, dass der Mistkerl alles drinnen gesehen haben musste, denn es gab einen Spalt in der Tür und man konnte alles darin sehen. Die große Beule unter seiner Unterwäsche war der Beweis dafür.
Ich bemerkte das Unbehagen in seinem Gesicht, als er mich herauskommen sah.? Bin ich gekommen, um um etwas zum Anziehen zu bitten? er erklärte. Ich wusste, dass er log, aber ich beschloss, mit ihm zu spielen.? Es tut mir wirklich leid, dass ich deinen Onkel vergessen habe. Aber alles ist im CABINET. Die Schlüssel liegen oben.
Ich wusste, dass der Schrank zu hoch war und ich seine Hilfe brauchte. Es war mein Plan, ihn zu verführen. Aus dem Augenwinkel sah ich, wie der alte Mann sich die Lippen leckte, als er mich im Badetuch sah. Ich trug absichtlich nichts drinnen und beschloss, ihn zu necken, indem ich es tief ausgeschnitten trug. Die Hälfte meiner Brüste lag draußen und je fester ich sie festband, desto mehr kamen sie heraus. Da das Badetuch kurz war, waren sogar Teile meiner Oberschenkel sichtbar. Ich wusste, dass der alte Mann bereit für eine Augenweide war und es genoss.
Schließlich befanden sich zwischen mir und ihm zwei Stücke Stoff.
Mein Regiment wirkte weiterhin auf ihn ein, als er auf den SCHRANK zuging. Ich wusste, dass er auf meinen runden, sprudelnden Hintern blickte, mit dem ich beim Gehen sexy wackeln wollte. Die Oberseite des Schranks war zu hoch, als dass ich sie erreichen konnte. Also stellte ich mich auf die Zehenspitzen und suchte nach den Schlüsseln. Obwohl es mir nicht gelang, die Spitze zu erreichen, gelang es mir, ihm den größten Teil meines Hinterns zu zeigen, als das Badetuch hochgehoben wurde. Ich wusste, wie heiß der alte Mann war. Aber ich beschloss, naiv zu wirken, drehte mich um und sagte es ihm? Es tut mir leid, Onkel. Mein Diener hat es in meine Reichweite gebracht. Kannst du… Wie gesagt, ich bemerkte, dass seine Hände auf seiner Unterwäsche lagen, als ob er versuchte, etwas von der Spannung zu lösen oder als ob er vergeblich versuchte, seine Beule zu verbergen.
Als er mich erreichte, spürte ich, wie ihm ganz warm wurde und er leicht zitterte. Es war, als würde er zum ersten Mal eine Frau sehen. Er versuchte nach den Schlüsseln zu greifen, aber der Spind war zu hoch für ihn. Er suchte nach Möbeln, die ihm helfen könnten, aber ich wusste, dass es dort nichts dergleichen gab.
Ich wusste, dass mein Plan gut funktionierte, und beschloss, ihn auf die nächste Stufe zu bringen. Onkel, wenn du mich abholst, kann ich dann versuchen, an die Schlüssel zu kommen? Sein Gesichtsausdruck spiegelte entweder Schock oder Aufregung wider, aber bevor ich weiter nachdenken konnte, packte er mich an den Hüften und hob mich hoch. Er war ein wirklich starker Kerl und hat mich ohne große Anstrengung hochgehoben. Ich fühlte seinen Schritt, während ich mit meinen Beinen nach den Schlüsseln suchte. Er hatte eine gewaltige Erektion und sah aus, als würde er jeden Moment aus seinen Boxershorts ausbrechen. Meine Zehen maßen sein Glied. Sein Schock ließ ihn ein wenig zu Boden fallen, aber er hielt mich immer noch fest. Ich wusste, dass die Haltung für uns beide angenehm war. Er hielt mich mit einer Hand an meinen Hüften und packte mich mit der anderen am Arsch. Sein Gesicht war meinen Brüsten direkt gegenüber. Ich drückte ihn bewusst an meine Brüste, während ich versuchte, mein Gleichgewicht wiederzugewinnen. Wow Es war schön zu spüren, wie seine Gesichtsbehaarung meine Brüste berührte, und ich war mir sicher, dass es ihm am meisten Spaß machte. Seine Hand begann meinen Arsch zu betasten und Nässe tropfte von mir. Ihr Streicheln verwandelte sich in ein Kneten von hinten, und sie ließ auch ihre Zunge oben an dem Spaß teilhaben. Er leckte mein Dekolleté und seine Hand bewegte sich nun langsam auf meine Muschi zu.
Ich wollte von ihr gefingert werden, aber jetzt beschloss ich, mehr mit ihr zu spielen.? du Bastard. verlasse mich.? Ich schrie. Hat er mich verlassen, während ich weiter schrie? du Narr. Du bist alt genug, um mein Großvater zu sein. Behandelt man so eine Frau? Die arme Seele begann sich zu entschuldigen. Es tut mir leid. Es ist fast 20 Jahre her, dass meine Frau gestorben ist. Seitdem habe ich mich nicht mehr wie eine Frau gefühlt. So verhältst du dich also? Es tut mir leid, dass ich gehe, wenn du mir dein Kleid zurückgibst. sagte. Nein, du gehst nicht ohne Strafe davon.
Mit diesen Worten ging ich zu meinem Bett. Ich rief ihn an und er gehorchte wie ein kleines Kind.? Jetzt werde ich Ihnen beibringen, wie man eine Frau behandelt. Als ich das sagte, ließ ich mein Handtuch fallen und offenbarte mich dem alten Mann völlig. Er beobachtete voller Bewunderung, wie ich mit weit gespreizten Beinen auf dem Bett lag. Und jetzt lutsch mich, Bastard. Leck meine Muschi. Er setzte sich und brachte sein Gesicht nah an meine Muschi und begann zu lecken. Während er weiter von mir saugte, kitzelten seine Haare meinen rasierten Himmel. Dieser alte Mann war sehr gut darin und ich hielt ihn fest mit meinem Jetzt streckte er mir die Zunge entgegen und ich stöhnte: Aaaaahhh… Komm schon, Onkel. Benutzen Sie Ihre Finger, wenn Sie möchten, aber erinnern Sie sich nur an Ihre Finger? Jedes dieser Worte wurde mit Zwischenräumen gesagt, zu einem Zeitpunkt, als das Vergnügen seinen Höhepunkt erreichte.
Als er die Erlaubnis erhielt, begann er mit seinem Mittelfinger das Innere meiner Muschi zu erkunden. Langsam tastete er in sie hinein und ging dann tiefer. Jetzt fing er an, mich mit den Fingern zu ficken. Während er abwechselnd Finger und Zunge benutzte, wuchs das Gefühl in mir. Und er wusste, wie er sie wirkungsvoll einsetzen konnte.? Komm schon, Onkel? … härter? … härter?, schrie er mich an, während ich von diesem alten Mann verrückt wurde. Als er das hörte, steigerte er seinen Schwung und machte mich noch wilder. Meine Säfte flossen heraus, als sie vom alten Mann geleckt wurden. Sie benutzte effektiv ihre Zunge, um mehr herauszuholen, und als sie endlich fertig war, war ich auch fertig.
Das war der schwerste Orgasmus, den ich je hatte, und als er vorbei war, war mir jegliche Energie entzogen. Ich habe diese arme alte Seele für eine Weile vergessen. Er ruhte neben meinen Beinen wie ein treuer Hund. Ich rief ihn herbei und bat ihn, sich zu setzen. Er gehorchte wie ein Sklave. Mir fiel auf, dass er immer noch die große Beule trug. Ich legte meine Hände auf ihre Unterwäsche und begann, sie zu spüren. Es war wirklich hart und riesig. Ich wusste, wie heiß du dich fühlst. Sie fing an zu wackeln, als ich begann, sie bei ihrer Einweisung zu spüren. Es begann überraschend groß zu werden und sah aus, als würde es seinen Auftrag sprengen und auftauchen. Die Anspannung, die er verspürte, nahm zu und ich bat darum, seine Einweisung zu streichen.
Wow.. Ich konnte nicht glauben, was ich sah. Das Ding zwischen seinen Beinen war riesig … Mammut … Mindestens doppelt so groß wie mein Mann und steinhart. Ich hätte nie gedacht, dass ein Mann in seinem Alter eine so harte Erektion haben könnte. Es brachte mich dazu, mir die Lippen zu lecken. Als er neben mir saß, legte ich meine Hand über ihn. Bevor sie merkte, dass ich sie streichelte. Ich spürte, wie es in meinen Händen größer wurde, was mich dazu motivierte, den Rhythmus zu steigern. Ich hatte gehofft, dass ein Mann in seinem Alter schnell freikommen würde, damit ich es ihm zurückzahlen konnte, ohne in mich eindringen zu müssen. Aber seine Befreiung war ein ferner Gedanke und er schien meine sanften Hände um seinen Schwanz zu genießen.
Ich war jetzt sehr wütend und wollte zu Ende bringen, was ich begonnen hatte. Ich nahm seine Hände und legte sie auf meine Brüste. Der alte Mann genoss das Gefühl des weichen Fleisches und begann mit seinen Händen darüber zu streichen. Er fühlte sie, streichelte sie und begann, sie auseinander zu reißen. Jetzt wurde ich wieder geil und fing an zu stöhnen, als er den Saft aus meinen Brüsten drückte. Und ich wollte diesem alten Mistkerl unbedingt alles zurückgeben. Ich wollte ihn unbedingt zum Abspritzen bringen und jetzt bewegte ich meinen Mund über sein Glied. Meine Zunge rollte herum und fühlte seine Schwanzspitze. Er liebte meinen warmen, feuchten Mund und versuchte, mich auf seinen Schwanz zu schieben. Auch wenn es mir gefiel, wollte ich ihr das Gefühl geben, dass ich die Dame dort war und alles unter Kontrolle hatte.? Also du alter Bastard, willst du mich in den Mund ficken, oder? Du Perversling, du tust das mit Frauen im Alter deiner Enkelin. Du hast deine Lektion nicht gelernt, oder? Zeit für eine weitere Bestrafung?
Als ich das sagte, entfernte ich mich von ihm und legte mich auf den Rücken. Komm schon, alter Mann? Komm und leck mich? Ich habe ihm den Befehl gegeben. Meine Beine zuerst. Sollte man ganz unten anfangen? .Er gehorchte mir ohne Einwände und war gekitzelt, als er anfing, meine Füße zu lecken. Ich liebte das Gefühl, wie seine Zunge meine Beine streichelte und meine Oberschenkel hinaufwanderte. Er leckte meine Hüften wie ein hungriger Hund und als er anfing, nach meiner Muschi zu greifen, stoppte ich ihn und drehte mich um.
Er sah aus, als würde er meinen prallen Hintern absolut lieben (das tat jeder Mann auf der Welt), und er schnupperte an meinem Hintern wie ein Hund. Er küsste, leckte und benutzte manchmal seinen Mund, um meinen Arsch zu umfassen, und ich liebte es. Jetzt, nachdem er meinen Arsch lange geliebt hatte, bewegte er sich zu meinem Rücken. Seine Zunge wanderte bis zu ihrem Hals; Ich lasse die seltsamste aller meiner Fantasien wahr werden. Jetzt konnte ich spüren, wie sein heißes, langes Glied an meinen Schenkeln rieb, aber ich wollte, dass das Spiel noch eine Weile weiterging. Jetzt drehte ich mich um und sah ihn ganz nah an meinem Gesicht. Ich befahl ihm, seine Zunge zu meinem Bauch zu bewegen. Für ihn schien es keinen großen Unterschied zu machen und er war absolut verrückt nach meinem Bauch. Ich verstand nicht, wie mein Mann meinen Bauchnabel beim Liebesspiel ignorierte und wie dieser alte Mann meinen Bauchnabel pflegte, er schien der schönste Teil meines Körpers zu sein.
Seine Zunge erkundete gründlich meinen Nabel und ich spürte, wie die Nässe zwischen meinen Beinen zurückkehrte. Jetzt bat ich ihn, zu meinen Achseln zu gehen. Er sah überrascht aus, gehorchte aber. Meine Achselhöhlen schwitzten und er roch es und schien meinen Duft zu genießen. Ich ließ sie wachsen und seine Zunge bearbeitete sie überall, was bei mir ein kitzliges Gefühl verursachte. Ich bemerkte, wie seine haarige Brust an meinen Brüsten rieb, während er meine Achselhöhlen genoss. Ich habe es genossen und weiß nicht, wie es sich für ihn anfühlte, da meine Brustwarzen zu diesem Zeitpunkt wirklich hart waren. Während sie meine Achselhöhlen genoss, rieb sie immer wieder ihre Brust daran.
Nachdem ich ihn das lange genug tun ließ, nahm ich sein Gesicht in meine Hände und gab ihm einen Kuss auf die Lippen. Er war zunächst schockiert, reagierte aber sofort. Sie liebte meine süßen, feuchten Lippen und ich liebte es auch, an ihren Lippen zu saugen. Bald kamen unsere Zungen heraus und wir begannen, uns gegenseitig zu genießen. Sein Glied rieb stark an meinen Hüften und seine Brust drückte buchstäblich meine Brüste.
Ich weiß nicht, wie lange wir uns geküsst haben, aber wir haben es auf jeden Fall genossen. Seine Hände begannen sich nun unter mir zu bewegen und umfassten meinen Hintern. Als sie anfing zu kneten, löste ich mich von dem Kuss und fragte: Wer hat dir das gesagt, Bastard? Ich bestellte. Jetzt lutschst du zur Strafe an meinen Brüsten? Er leckte sich die Lippen, als er an sein köstliches Essen dachte. Bestrafung.
Zuerst betastete er meine Brüste mit seinen Händen und umfasste sie, als wollte er ihre Größe messen. Nachdem er sie eine Weile gespürt hatte, näherte er seinen Mund und begann, meine Brustwarzen zu lecken. Nachdem er eine Weile eine nach der anderen abgeleckt hatte, nahm er eine davon in den Mund und begann kräftig daran zu saugen. Er genoss es eine Weile und ging dann zur nächsten über. Wow Ich war aufgeregt wie nie zuvor, meine Nässe floss und ich hielt sie mit einer Hand fester. Er drückte sie definitiv mit seinem Mund und melkte die andere freie Brustwarze mit seiner Hand. Jetzt wurde er noch aufgeregter und fing an, sie zu beißen, ohne sie zu verletzen. Ich habe es genossen, aber zuerst verlor er die Kontrolle und biss mir richtig heftig in die Brustwarzen.
Obwohl es mir auch Spaß gemacht hat, war die Herrin in mir zurück.? Autsch, du dreckiger alter Bastard? Du lernst nie deine Lektion. Legen Sie sich nun auf den Rücken. Ich werde dir eins beibringen. Als ich das sagte, legte ich ihn hin und begann, seine haarige Brust zu lecken. Sie genoss die Berührung meiner weichen Zunge an ihrem Fleisch, als ich mich ihrem Nabel näherte. Sie krümmte sich, als meine Zunge ihren Nabel erkundete. Während ich mit seinem Bauch spielte, berührten meine Brüste sein erigiertes Organ. Der alte Bastard genoss definitiv die sanfte Liebkosung, die sein Penis erhielt. Nachdem ich dort eine Weile gespielt hatte, bewegte ich mich langsam nach unten und dieses Mal richtete ich meine ganze Aufmerksamkeit auf sein Glied. Es war voller, härter und fester, als ich es mir jemals vorgestellt hatte.
Ich nahm seinen Schwanz in meine Hand. Es war doppelt so groß wie das meines Mannes und viel dicker. Hätte es 9 sein sollen? lang und etwa 3? quer. Ich leckte mir die Lippen, als ich so einen harten Schwanz sah. Ich wollte es unbedingt in meiner Muschi haben und fing an, es zu lecken. Als meine Zunge seinen Kopf berührte, begann sie zu pulsieren, während immer mehr Blut in ihn floss. Ich leckte den ganzen rosa Schwanzkopf ab und versuchte, ihn in meinen Mund zu nehmen. Aber es war groß und ich konnte es nicht ganz fassen. Trotzdem nahm ich alles, was ich konnte, und spürte, wie es meinen Hals berührte. Dann trug ich langsam meinen Speichel darauf auf und leckte erneut die Eichel. Ich pulsierte weiter an seinem Schaft auf und ab. Er grunzte und machte Geräusche. Bevor ich merkte, dass er meinen Kopf hielt und mich mit meinem Mund fickte. Ich versuchte, meine Zunge über seinen Schaft gleiten zu lassen, aber er war zu schnell darin, meinen Mund zu pumpen. Er pumpte immer stärker und ich genoss es. Das ging eine Weile so weiter und er begann grunzende Geräusche zu machen. Ich hatte Angst, dass er abspritzen würde. Ich wollte ihn in mir haben, also hörte ich auf.
Sie warf mir einen fragenden Blick zu, als das Vergnügen plötzlich aufhörte. Ich legte mich auf den Rücken und bat ihn zu kommen. Er gehorchte wie ein Kind. Meine Beine zu spreizen war für ihn eine offene Einladung und er nahm sie sofort an. Er positionierte sein großes Glied über meinem Liebesloch und begann, die Öffnung mit seinem Kopf zu reiben. Obwohl er seit zwanzig Jahren keine Frau mehr gespürt hatte, ließ ich ihm die Zeit, mich zu spüren. Er schob langsam seinen Schwanzkopf in mein Liebesloch. Das riesige Organ verursachte große Schmerzen. Ich wollte, dass er es ganz reindrückte, aber er hatte es nicht eilig. Er genoss die Enge meiner Muschi; Es war, als wäre sie wieder Jungfrau geworden. ?Aaaaaahhhhhh? Ich musste schreien, dass ich es liebte, als ich versuchte, es ganz hineinzudrücken. Mit Hilfe meiner Nässe wanderten die riesigen Organe tiefer in mich hinein. Er ignorierte meine Schreie und stieß weiter hinein, bis er ganz drinnen war. Es war schmerzhaft, aber bald überkamen die Schmerzen. Meine Muschi hatte sich noch nie so voll angefühlt und sein Schwanz hatte fast meine Gebärmutter erreicht. Es ließ bald nach und die Fülle wurde durch Leere ersetzt. Er hörte auf, als nur noch sein Schwanzkopf in mir steckte und drückte ihn wieder hinein.?Aahhhhhhh…? Ich schrie wieder, aber dieses Mal war es aus Vergnügen.
Er pumpte weiterhin langsam in mich hinein und aus mir heraus und genoss das Gefühl von mir. Unsere Körper waren ineinander verschlungen, meine Brüste berührten seine haarige Brust, und ich zog ihn langsam näher und gab ihm einen Kuss auf die Lippen. Er antwortete, indem er meine weichen Lippen zwischen seinen harten Lippen schlürfte. Seine Zunge traf sich und war bald mit meiner verschlungen. Ich hatte mir noch nie in meinem Leben eine solche Szene vorgestellt, aber es war sehr heiß und geschah gerade.? Onkel ?härter?? Ich bettelte, sobald sein Mund von meinem frei war. Er antwortete mit schnellen Stößen und die Lust steigerte sich. ?Aufleuchten? Onkel. Ich will mehr? .sie sagte, diese Beine schlangen sich um ihre Hüften und brachten sie näher zu mir. Der alte Mann pumpte mich wie eine Stute und ich hätte nie gedacht, dass das in seinem Alter möglich wäre. Er pumpte mich immer schneller und das Vergnügen erreichte seinen Höhepunkt.? Stärker ?? Onkel ?.härter??aaaaahhhh ??ich?.Pussy?..Kommt?aaaaaaaaaaaahhh? Sie schrie mich an, als ich meinen Höhepunkt erreichte.
Der alte Mann schwieg eine Weile, aber er war immer noch in mir. Er leckte mir den Schweiß von Nacken und Schultern und ich führte ihn langsam zu meinen Brüsten. Er lutschte hungrig an meinen Früchten und zerriss sie mit der anderen Hand. Seine Zunge kreiste erneut um meine verhärteten Brustwarzen. Was seine Zunge und Hände taten, erregte mich wieder und befahl ihm, noch einmal anzufangen. Der alte Mann fuhr wieder langsam los, brauchte dieses Mal weniger Zeit zum Beschleunigen und bevor ich mich versah, hatte er wieder seine Höchstgeschwindigkeit erreicht. Der Unterschied bestand darin, dass er dieses Mal von meinen Brüsten und nicht von meinen Lippen ernährte.
Er schlug heftiger auf mich ein, während meine Hände über seinen Rücken strichen. Ich stöhnte jedes Mal, wenn er mich pumpte. Ich weiß nicht, wie lange unsere Paarungssitzung dauerte, aber bald spürte ich, wie sich ein weiterer Orgasmus aufbaute. Das war unmöglich Mein Mann brachte mich nie in die Nähe eines Orgasmus, und hier schaffte es ein Mann im Alter meines Großvaters zweimal. Er war ein Hengst mit Großbuchstaben. Es schien, als ob sie auch kurz vor dem Orgasmus stünde, da ich sie grunzen und Geräusche machen hörte. Er steigerte seine Kraft und Geschwindigkeit. Bis zum Ziel fühlte es sich jetzt wie ein Wahnsinnssprint an. Ich war definitiv an der Spitze und es schien eine Frage zu sein, wer der Erste sein würde. Bald bekam ich meine Antwort.?Aaaaaaaaaahhhhhhhhhh?.du? Ist es echt?m?a?n? ? Es sprengte meine Muschiwände und viel Nässe wurde freigesetzt. Die Säfte meiner Liebe flossen durch mich, als wollten sie niemals enden. Ich bin noch nie so hart gekommen, dass mir jegliche Energie entzogen wurde und ich regungslos dalag.
Diesmal hörte Onkel nicht auf und pumpte noch stärker weiter. Er grunzte und stöhnte, als er sich dem Höhepunkt näherte. ?Aaaaaahhh? Ich komme?ho?n?e?y?? sagte er, während er den größten Teil seiner Ladung in mich schoss. Dieser Mann hat schon lange nicht mehr gespritzt und er hat sein Sperma in mich hineingespritzt. Er ertränkte mich mit seinem Samen und ich konnte nicht damit aufhören, weil ich zu müde war. Schließlich habe ich auch noch nie eine solche Fülle erlebt, weil mein Mann so wenig kam. Andererseits gab sein uraltes Monster alles frei, was er über zwanzig Jahre lang verborgen hatte. Ich spürte, wie sein Biest schrumpfte, nachdem es sich befreit hatte, aber es verließ mich nicht. Er war zu müde, um von mir wegzukommen, und ich auch.
Das hast du doch gemeint, oder? Eine sexy junge Frau ficken, ihren prallen Arsch kneten, mit ihrem Bauch spielen, ihre junge Muschi lecken, ihre saftigen Brüste zertrümmern und sie schließlich besamen. Du hast heute alles geschafft, nicht wahr? Er antwortete nicht, aber er war außer Atem. Bist du bereit für eine weitere Sitzung, du alter Bastard, oder werden all deine alten Eier so heiß? Hast du die Macht, mich zu schwängern, du alter Opa? Er antwortete mit einem Kuss auf meine Lippen und eine seiner Hände lag bereits auf meinen Brüsten. Ich wusste, dass die Dinge nicht so schnell enden würden und ich wollte nie, dass es endet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Herzlich Willkommen auf unserer Plattform!

Wir begrüßen Sie herzlich auf unserer Webseite, einem Ort, an dem Ihre sinnlichsten Träume Wirklichkeit werden und erotische sex geschichten auf einzigartige Weise zum Leben erweckt. Unsere Plattform ist ein Ort der Leidenschaft und der Sinnlichkeit, wo wir Ihnen eine breite Palette an verlockenden Inhalten bieten, die von hinreißenden erotik sex geschichten bis hin zu fesselnden porno reichen.

Unsere unwiderstehlichen Angebote im Überblick:

  • Intime Erzählungen: Wir locken mit einer umfangreichen Sammlung von erotische sex stories, die darauf warten, Ihre Sinne zu beflügeln und Ihre tiefsten Begierden zu wecken. Von sanften Berührungen bis hin zu leidenschaftlichen Begegnungen nehmen Sie unsere Geschichten mit auf eine erotische Reise voller Lust und Verlangen.
  • Sinnliche Erotik Geschichten: Tauchen Sie ein in die Welt der Fantasie und der sinnlichen Lust mit unseren packenden erotik sex stories. Unsere einfallsreichen Autoren weben lebhafte Szenarien, die Ihre Vorstellungskraft beflügeln und xnxx Ihre geheimsten Fantasien anregen werden.
  • Verführerische Videos: Erleben Sie visuelle Genüsse mit unseren hochwertigen free xnxx und Videos. Von sinnlichen Momenten bis hin zu intensiven Erfahrungen bieten unsere Videos eine breite Palette an sinnlichen Eindrücken und verlockenden Darstellungen.
  • Kostenlose Erotik: Genießen Sie kostengünstige Verlockungen durch unsere Auswahl an free pornhub Inhalten. Unsere umfangreiche Sammlung bietet eine Vielzahl von sinnlichen Erlebnissen, die erotik sex geschichten Ihre Neugier wecken und Ihre intimsten Sehnsüchte stillen werden.

Unsere intuitiv gestaltete Benutzeroberfläche ermöglicht es Ihnen, mühelos durch unsere sorgfältig kuratierten Kategorien zu navigieren und Inhalte zu entdecken, die Ihre individuellen Vorlieben ansprechen. Diskretion ist uns ein besonderes Anliegen, sodass Sie sich frei und unbeschwert auf Ihre sinnlichen Entdeckungsreisen begeben können.

Sind Sie bereit, Ihre tiefsten Träume in die Realität umzusetzen? Wir laden Sie herzlich dazu ein, unsere Webseite zu besuchen: erotische sex geschichten und sich von unseren unvergleichlichen erotik sex geschichten, fesselnden xnxx und vielem mehr verführen zu lassen. Unsere Plattform lädt Sie ein, die sinnlichen Grenzen zu erkunden, Ihre innersten Begierden zu entfesseln und sich in einem Ozean sinnlicher Genüsse zu verlieren. Besuchen Sie noch heute unsere Webseite und lassen Sie sich von der Fülle der sinnlichen Erfahrungen, die wir bieten, inspirieren. Wir heißen Sie willkommen, Ihre tiefsten Sehnsüchte zu erforschen und Ihre erotischsten Fantasien zum Leben zu erwecken. Erleben Sie sinnliche Freuden mit free sex geschichten und anderen verlockenden Inhalten, die darauf warten, entdeckt zu werden. Tauchen Sie ein in die Welt der sex stories, während Sie sich von unseren pornos hd Videos verführen lassen. Entdecken Sie die Spannung von gratis xnxx, die Sinnlichkeit von free redtube, die Leidenschaft von pornhub und die Intensität von porno xnxx – alles, um Ihre innersten Gelüste zu erfüllen. Bereit, Ihr Vergnügen auf die nächste Ebene zu heben? Erleben Sie die Ekstase mit youporn porno und genießen Sie die verführerischen Darbietungen auf xhamster videos, die Ihnen unvergessliche Momente der Leidenschaft bieten werden. Wir freuen uns darauf, Sie auf unserer Plattform für sinnliche Erotik willkommen zu heißen. Tauchen Sie ein und erleben Sie, was es bedeutet, Ihre tiefsten Verlangen zu entfesseln und in einer Welt der Lust und Sinnlichkeit einzutauchen.

lexy roxx porno