18-Jährige Mit Perfekten Titten Spritzt Sich Eine Ladung Über Ihren Haarigen Busch


verheiratet mit Bruno
Bevor Sie es mir sagen: Ich weiß, dass das nicht passieren wird. Ich weiß, dass es unmöglich ist, es zu reproduzieren, aber nennen Sie es poetische Sprache oder Fantasie, aber was auch immer Sie sagen, genießen Sie es und vergessen Sie für eine Weile die Physik.
Seine starken Vorderbeine umklammerten ihre prallen Hüften und zogen ihn fest an seinen pelzigen Bauch, sodass er sich nicht befreien konnte. Mit jedem Stoß ihrer Hundehüften grub sich ihr Schwanz tiefer in ihren Bauch, was dazu führte, dass dieser monströse Hundeschwanz vor Schmerzen stöhnte, während ihre Gebärmutter nach ihrem Hals suchte.
Der Dobermann war nicht mehr nur sein physischer Herr, sondern sein Meister. Er war in ihr Territorium eingedrungen und hatte ihr Sex angeboten, um ihre Gefühle der Territorialverletzung zu besänftigen. Der Herdeninstinkt war beteiligt, im Fall des Tieres ging es nicht nur um Fortpflanzung, es ging um seine Autorität, es ging darum, Alpha-Männchen zu sein, es ging um Dominanz.
Bruno, wie ihn sein menschlicher Kollege nannte, war das Alphamännchen in einem Rudel von drei Hunden, die zweieinhalb Hektar erstklassiges Anwesen in Kalifornien bewachten. Eine drei Meter hohe Mauer versperrte den Eingang nicht, sondern schien für jeden mit einer Seele eine Herausforderung zu sein. Bruno und zwei Dobermann-Boxer-Kreuze waren der letzte Ausweg. Ein lautloser Infrarotauslöser befreite sie von ihren Stiften, um den Eindringling zu finden und einzudämmen. Sie hatten die Kunst des Suchens und Wartens perfektioniert und unvorsichtige Eindringlinge gefangen, bis jemand kam und sie mitnahm. Meistens funktionierte es, aber manchmal dauerte es zu lange, auf ihren Meister zu warten. Es herrschte Langeweile, und die Hunde vergnügten sich und ließen eine Leiche zurück, die weggeworfen werden musste, was oft katastrophale Folgen hatte.
Er hatte dieser Frau gegenüber seinen Standpunkt dargelegt. Er hatte dafür gesorgt, dass er seine Dominanz erkannte, bevor er sie tatsächlich fickte, bis er mit ihr in Konflikt geriet. Als letzten Akt der Aggression biss er sie in die Schulter und ließ die beiden anderen Hunde laufen. Er wusste, dass ihre Unreife sie daran hindern würde, Truppen zu vervollständigen, aber sie mussten lernen. Obwohl es bei Tieren etwas Instinktives gibt, ist Erfahrung wichtig.
Sie trat von ihren weißen Hüften zurück und bemerkte nicht die roten Flecken, wo ihre Krallen ihre Haut gekratzt hatten. Er machte dem wartenden Paar ein Zeichen, dass es ihre Aufgabe sei, zu spielen, und stellte sich neben ihn, um zuzusehen.
Schon nach kurzer Zeit begann der Gestromte, das aus den Schamlippen der Hündin austretende Sperma zu schlucken. Bruno war froh zu sehen, dass Brindle sich darauf spezialisiert hatte, diese Hündinnen mit den mächtigen Zungenschlägen zum Schreien zu bringen. Es war ein vertrautes Szenario. Eine menschliche Frau überquert die Mauer; schaltet den Sensor ein und die drei haben Spaß mit dem Eindringling. Selten griff sein Herr in diese Episoden ein, weil er glaubte, dass er das Schicksal verdiente, das ihm widerfahren war.
Brindle zwang ihren weißen Schwanz in ihren Mund, während sie ihr einen weltbewegenden Blowjob gab. Es war durchaus üblich, dass seine Opfer Angst oder Widerwillen zeigten, aber am Ende erlagen sie alle ihm. White hatte einen ziemlich langen Schwanz und er spritzte ihnen in den Rachen, was oft dazu führte, dass sie sich über sein Sperma übergeben mussten.
Diese Frau sah aus, als hätte sie Spaß. Für die drei war das zwar keine Voraussetzung, aber wenn sie reinpassten, war es eine interessante Sitzung. Sie dreht sich auf den Rücken, packt den weißen Hahn an der Basis, direkt hinter dem tennisballgroßen Knoten, und saugt hungrig daran. Das Gefühl von Weiß war fast dasselbe, als würde man verknotet, und es hätte nur eine Konsequenz. Tatsächlich kamen innerhalb kürzester Zeit viele Hunde herein und glitten ihm in den Rachen. Er schluckte das meiste davon herunter und leckte das pochende Organ, das er immer noch hielt.
Auch Brindle hatte eine Vorliebe für diese Behandlung. Leider kam es selten vor, dass eine der Hündinnen dies wollte oder zustimmte. Für Duke ist das in Ordnung, Brindle war der Jüngste im Trio und hat alles andere mitgenommen. Wenn das bedeutet, dass es nicht den Höhepunkt erreicht hat, dann sei es so, und es war sehr schwierig.
Trotzdem war der Spaß heute Abend angesagt. Sobald Whites Knoten gelöst war, hielt ihm Brindle sein fertiges Werkzeug vors Gesicht und ließ ihn wissen, dass er in der gleichen Stimmung war. Bruno und White saßen da und sahen zu, wie er den Schwanz des Gestromten so lange manipulierte, bis er seinen Samen in seine Kehle spritzte.
Bruno dachte, dass er es vielleicht bis zum Ende schaffen könnte und ging ruhig auf das lügnerische Mädchen zu. Ihre Kleidung war im Kampf um die Gefangennahme auseinandergerissen oder in das Gras geworfen worden, das Bruno ihr vom Körper gerissen hatte, um ihr Geschlecht zu erhalten. Er schnupperte daran und atmete seinen Duft ein. Seine Synapsen sagten ihm, dass er fruchtbar, gesund und sehr aufgeregt sei. Seine Organe sendeten ihm über synaptische Reaktionen in seinem Gehirn Botschaften, dass er noch nicht zufrieden sei, mehr wollte und noch nicht schwanger sei. So musste es sein. Bei ihrem Sex mit ihm ging es mehr um Unterwerfung und Herrschaft als darum, schwanger zu werden.
Er drehte sie um und stupste ihren Oberkörper mit der Nase an, damit sie sich wieder mit dem Gesicht nach unten hinlegen konnte. Eine schnelle Überprüfung ergab außer ein paar kleinen Kratzern keine Schäden. Er packte seinen Nacken mit seinen starken Kiefern, packte sie aber zu fest und zerrte sie in ihren Bau, wobei er darauf achtete, sich nicht die Haut zu verletzen. Das Mädchen jammerte und schrie, aber sie wehrte sich nicht und half sogar, indem sie im Gras kroch.
Endlich erreichten sie den Schutz der Backsteinhütten mit warmen Betten und sauberem, frischem Wasser. Das Mädchen trank aus der Edelstahlschüssel; Löschen Sie Ihren Durst und reinigen Sie den Hundegeschmack, der aus Ihrem Mund kommt. Zumindest im Moment schien er zu wissen, dass sein Platz zum Rudel gehörte. Erschöpft rollte sich das Mädchen auf Strohbetten in einer Ecke zusammen und schlief bald ein.
In der Nacht durfte der Gestromte üben, das Mädchen zu ficken. In einer Herde ist es normal, dass sich nur das Alpha-Männchen paart, aber Bruno war seinen Untergebenen gegenüber tolerant. Sie wurde ermutigt, indem sie sich die Nase rieb und sie anknurrte, sie zu saugen, bis sie brav und hart war. Der Hund revanchierte sich, indem er sein Geschlecht leckte, bis er zitterte und glitschig wurde. Brindle bestieg sie, packte ihre Taille mit ihren starken Vorderbeinen und stieß ihr Werkzeug tief in sie hinein. Es dauerte nicht lange, bis sein Zug an Dringlichkeit gewann, als er seinen Höhepunkt erreichte. Er respektierte den Rudelführer und verhinderte, dass der Knoten in die Vagina der willigen Frau eindrang. Er schoss seine Ladung ab, spritzte sie frei hinein und setzte dann den Ausstoß auf der cremeweißen Haut seines Arsches fort. Instinktiv reinigte sie ihre Haut, indem sie alle Spuren ihres Geschlechts ableckte. Das Ergebnis war, dass er bei seiner Ankunft gezwungen war, zu kommen und sich den Mund zu befeuchten. Er schlief tief und friedlich bis zum Morgen.
Der Gärtner nahm die Hunde immer morgens mit zum Auslauf. Angesichts der Freiheit des Landes rannten die drei Hunde herum, bis sie außer Atem waren und zum Frühstück bereit waren. Heute Morgen war es nicht anders; öffnete die automatischen Scheunentore und gab den Hunden ihre Freiheit. Bruno zögerte, bei dem Mädchen zu bleiben. Er wollte nicht, dass sie die Scheune verließ und vom Gärtner mitgenommen wurde.
Was ist denn da drin? Der Gärtner hatte sich daran gewöhnt, Eindringlinge zu finden, die Bruno und seine Söhne fasziniert hatten. Dennoch war er es nicht gewohnt, dass sie mit Hunden schliefen.
Er wachte mit einer fließenden Bewegung auf, streckte sich und gähnte, dann wurde ihm klar, dass er einen Menschen ansah. Er schaute vom Zwinger auf und stellte fest, dass er nur sehr wenig Kleidung trug. Er zog sich in die fötale Position zurück und versuchte, so weit wie möglich zu schrumpfen. Weder Bruno noch Gardener konnten ahnen, was ihm durch den Kopf ging, sondern sahen fasziniert zu, wie die Angst vor seinem Zustand in seinen Augen aufblitzte.
?Bitte lassen Sie mich allein.? Er pickte.
Ich möchte hier in der Hitze bleiben. Das Flehen in seiner Stimme war klar und selbst Bruno wurde klar, dass er am Pferch bleiben musste, wenn er sich sicher und geborgen fühlte.
Dann hole ich dir etwas zu essen. Wir können dich nicht verhungern lassen, oder? Sogar die Hunde hier sind ziemlich gut ernährt. Wir nennen es unser kleines Geheimnis, oder?
Er nickte als Zeichen seiner Anerkennung für das Essen und seiner Mitschuld an seinem Aufenthalt. Später brachte der Bahçıvan eine Keramikschüssel mit Essen und etwas Wasser in Flaschen mit. Sie war zu beschäftigt damit, Brunos riesigen Schwanz zu lutschen, um die Geburt wirklich zu akzeptieren. Der Gärtner zog sich zurück und überließ sie und Bruno ihrem eigenen Vergnügen.
Tage vergingen.
Danach wurde zweimal täglich Essen gebracht. Bahçıvan äußerte sich nicht ein einziges Mal zu seiner Situation, sondern akzeptierte stattdessen den Status quo und sagte, dass er dort, wo er ist, recht zufrieden und in guter Verfassung sei. Es ist eine seltsame Welt, die urteilt oder verurteilt.
Bruno schaute auch jeden Tag nach seiner neuen Frau. Jeden Tag schnüffelte und leckte sie an ihrem Geschlecht und prüfte, wie die drei Hunde ihrem ständigen Ficken und Hantieren entkamen. Die Zeit verging und in nur wenigen Tagen verging fast ein Monat. In allen vieren etablierte sich eine regelmäßige Routine. Jeden Tag ließ er sich von den Hunden ficken, seine Fotze reinigen und an ihnen lutschen, bis sie ihre Ladung in sein Maul warfen. Er zeigte keine Anzeichen von Hemmung, die Hunde nutzten ihn aus, indem sie jeden Zugang zu seinem Körper nutzten, sich aber nie daran festhielten. Das Mädchen wuchs und gab so viel von sich, wie ihr gegeben wurde. Seine Fähigkeit, diese Hunde zu lieben, schien keine Grenzen zu kennen, bis er satt war.
Ein strahlender und sonniger Tag wurde wie immer unter dem kalifornischen Himmel geboren. Das Frühstück wurde gegessen und die Hunde vergnügten sich wie immer im Garten. Bruno kehrte zum Pferch zurück, legte sich auf ihren Schoß und machte sein übliches Nickerchen. Die anderen beiden ließen ihn morgens normalerweise etwas Zeit für sich allein mit dem Mädchen haben. Spüren, dass das Alphamännchen Pläne mit ihr hat und wissen, dass sie sich nicht einmischen sollten.
Ihr Geruch hatte sich heute verändert. Etwas untergrub den menschlichen Schweiß und Körpergeruch, an den er gewöhnt war. Dieser wechselnde Duft stimulierte ihren Geruchssinn und verursachte ein Kribbeln in ihren Hoden.
Er untersuchte sie und stellte fest, dass sie ihre Menstruation hatte; Darauf hatte er gewartet, auch wenn er es nicht wusste. Bruno konnte nicht anders, als mit seinen Taten aufzuhören. Ohne jegliches Eingreifen steckte sie ihre Nase in ihre Leistengegend und nahm einen tiefen Schluck von seinem Aroma. Seine Aufregung wuchs mit jedem Augenblick. Unwillkürlich schlüpfte sein Hahn aus seiner Schutzhülle und quoll aus Blut.
Bruno leckte sie, seine Zunge glitt zwischen den Falten ihrer Schamlippen und über ihre Klitoris. Er schauderte vor Aufregung, vermutlich wusste er, was im einfachen und animalischen Sinne passieren würde.
Er drehte sich um und bot ihr, auf allen Vieren kniend, ungehinderten Sex an. Bruno erregte sie weiterhin mit seiner Zunge und hörte, wie seine Atmung unregelmäßig wurde und wie seine Seufzer durch zusammengebissene Zähne hervordrangen. Sie war bereit, ihn zu empfangen. Bruno hatte den Punkt der Bereitschaft erreicht, als der Hahn pochte und tropfte und sich vollständig aus seiner pelzigen Höhle streckte. Bruno bestieg es, war aber unruhig, als das weiße und gefleckte Pferd zum Pferch zurückkehrte. Er gab dem eifrigen Paar eine knurrende Warnung, die ihnen in einem vagen Zustand mitteilte, dass ihre Anwesenheit nicht erwünscht sei. Sie knieten zurück und respektierten seine Überlegenheit.
Wieder auf sich allein gestellt, steigerten Bruno und das Mädchen ihre Vorbereitungen bis zum Orgasmus und begannen erneut mit dem Sex. Nachdem Bruno sicher war, dass er für sie bereit war, bestieg er sie und versuchte, seinen ganzen Schwanz in das wartende Loch zu stecken. Sein Ziel hatte sich verirrt und fast sein gesamter Schwanz glitt mühelos in ihren Anus. Unter normalen Umständen würde sie ihn ignorieren und ihm den Rücken kehren, aber heute wäre es anders; Beide wussten, was sie wollten.
Das Mädchen trat vor, packte Brunos leuchtenden und sich ausdehnenden Schwanz und führte ihn dann in ihre Vagina. Bruno warf sein Gerät auf sie und schlitzte mit einem kraftvollen Stoß, der ihr den Atem raubte, den Hals ihrer Gebärmutter auf. Er packte sie an der Taille und begann, sie zu schlagen, wobei jeder Schlag tiefer und tiefer ausfiel, bis der Knoten die äußeren Lippen ihrer Schamlippen traf. Er näherte sich schnell dem Höhepunkt und er konnte fühlen, wie ihr Gebärmutterhals bereit war, jeden Tierschwanz zu akzeptieren, der in seinen Mund stieß. Bruno drückte länger und mit weniger Kraft, aber plötzlich mit mehr Entschlossenheit; Er spürte, wie der Knoten durch seine angespannten Muskeln glitt. Sie war vollständig in die enge Hülle ihres Geschlechts gehüllt und ihre Muskeln spannten sich um seinen Knoten. Bruno konnte sich nicht mehr bewegen, ohne einen oder beide zu verletzen. Stattdessen übernahmen seine eigenen inneren Muskeln den Rhythmus und massierten die gesamte Länge des Instruments, positionierten seinen Kopf und zwangen ihn in seine Gebärmutter.
Bruno explodierte; Sein Sperma floss in sie hinein und füllte ihre Gebärmutter mit dem Fluss ihrer Flüssigkeit, bis sich ihr Bauch ausdehnte. Er packte sie mit seinen Muskeln, massierte und überzeugte immer noch jeden Tropfen davon. Einige Minuten lang pumpte Bruno weiterhin ihren Samen in sie hinein, dann, als die Orgasmuswellen nachließen, hielt Bruno sie in sich gefangen. Sie warteten etwa zehn Minuten, bis sich ihre Muskeln entspannten und Brunos Knoten so weit schrumpfte, dass er sie auseinanderzog.
Nur sehr wenige seiner Ausgaben flossen von ihm. Pflichtbewusst räumte sie es auf, während sie zusammengerollt in der Fötalposition war, völlig gesättigt und zufrieden.
Bruno und das Mädchen paarten sich mehrmals am Tag, jedoch nicht mit dem gleichen Ergebnis. Sie waren verknotet, aber sobald sie ging, kam ihr Sperma heraus, als ob in ihrem Körper kein Platz für ihren Samen wäre. Bruno ließ die anderen beiden nicht in seine Nähe kommen, sondern wachte über ihn und alarmierte sie und den Gärtner, als er und der Gärtner kamen, um sie alle zu füttern.
Ihre Nase verriet ihr, dass sie mit ihm schwanger war, dass sie von ihm abstammte. Sie verließ ihre Seite nicht länger als ein paar Sekunden, bis sie vier kleine Jungen zur Welt brachte. Als die Jungen von ihren Eutern entwöhnt wurden, nahm der Gärtner sie mit, sah sie nie wieder und trauerte eine Weile.
Das Mädchen blieb noch ein oder zwei Jahre bei Bruno und brachte zwei weitere Würfe blonder Welpen zur Welt, die sich durch außergewöhnliche Intelligenz und eine ungewöhnliche Schulterhöhe auszeichneten. Der Gärtner verkaufte diese Welpen und machte ein Vermögen damit.
Schließlich wurde das Mädchen von einem Tierarzt entdeckt, der vorbeikam, um nach den Tieren zu sehen. Er konnte nicht glauben, was er fand, und meldete es der Polizei. Er wurde in einem Lieferwagen mit verdunkelten Fenstern aus der Pferche gebracht. Die Fähigkeit zu sprechen hatte ihn fast vollständig verlassen und er ging lieber auf Händen und Knien. Bruno fiel zu Boden; ihm genommen, es war unkontrollierbar geworden. Der Gärtner wurde wegen Unmoral angeklagt. Das namenlose Mädchen wurde nie wieder gesehen, aber eine neue Hunderasse erschien. Er hatte eine fast menschliche Fähigkeit zu verstehen, was seine Besitzer zu ihm sagten, und neigte dazu, auf den Hinterbeinen zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Herzlich Willkommen auf unserer Plattform!

Wir begrüßen Sie herzlich auf unserer Webseite, einem Ort, an dem Ihre sinnlichsten Träume Wirklichkeit werden und erotische sex geschichten auf einzigartige Weise zum Leben erweckt. Unsere Plattform ist ein Ort der Leidenschaft und der Sinnlichkeit, wo wir Ihnen eine breite Palette an verlockenden Inhalten bieten, die von hinreißenden erotik sex geschichten bis hin zu fesselnden porno reichen.

Unsere unwiderstehlichen Angebote im Überblick:

  • Intime Erzählungen: Wir locken mit einer umfangreichen Sammlung von erotische sex stories, die darauf warten, Ihre Sinne zu beflügeln und Ihre tiefsten Begierden zu wecken. Von sanften Berührungen bis hin zu leidenschaftlichen Begegnungen nehmen Sie unsere Geschichten mit auf eine erotische Reise voller Lust und Verlangen.
  • Sinnliche Erotik Geschichten: Tauchen Sie ein in die Welt der Fantasie und der sinnlichen Lust mit unseren packenden erotik sex stories. Unsere einfallsreichen Autoren weben lebhafte Szenarien, die Ihre Vorstellungskraft beflügeln und xnxx Ihre geheimsten Fantasien anregen werden.
  • Verführerische Videos: Erleben Sie visuelle Genüsse mit unseren hochwertigen free xnxx und Videos. Von sinnlichen Momenten bis hin zu intensiven Erfahrungen bieten unsere Videos eine breite Palette an sinnlichen Eindrücken und verlockenden Darstellungen.
  • Kostenlose Erotik: Genießen Sie kostengünstige Verlockungen durch unsere Auswahl an free pornhub Inhalten. Unsere umfangreiche Sammlung bietet eine Vielzahl von sinnlichen Erlebnissen, die erotik sex geschichten Ihre Neugier wecken und Ihre intimsten Sehnsüchte stillen werden.

Unsere intuitiv gestaltete Benutzeroberfläche ermöglicht es Ihnen, mühelos durch unsere sorgfältig kuratierten Kategorien zu navigieren und Inhalte zu entdecken, die Ihre individuellen Vorlieben ansprechen. Diskretion ist uns ein besonderes Anliegen, sodass Sie sich frei und unbeschwert auf Ihre sinnlichen Entdeckungsreisen begeben können.

Sind Sie bereit, Ihre tiefsten Träume in die Realität umzusetzen? Wir laden Sie herzlich dazu ein, unsere Webseite zu besuchen: erotische sex geschichten und sich von unseren unvergleichlichen erotik sex geschichten, fesselnden xnxx und vielem mehr verführen zu lassen. Unsere Plattform lädt Sie ein, die sinnlichen Grenzen zu erkunden, Ihre innersten Begierden zu entfesseln und sich in einem Ozean sinnlicher Genüsse zu verlieren. Besuchen Sie noch heute unsere Webseite und lassen Sie sich von der Fülle der sinnlichen Erfahrungen, die wir bieten, inspirieren. Wir heißen Sie willkommen, Ihre tiefsten Sehnsüchte zu erforschen und Ihre erotischsten Fantasien zum Leben zu erwecken. Erleben Sie sinnliche Freuden mit free sex geschichten und anderen verlockenden Inhalten, die darauf warten, entdeckt zu werden. Tauchen Sie ein in die Welt der sex stories, während Sie sich von unseren pornos hd Videos verführen lassen. Entdecken Sie die Spannung von gratis xnxx, die Sinnlichkeit von free redtube, die Leidenschaft von pornhub und die Intensität von porno xnxx – alles, um Ihre innersten Gelüste zu erfüllen. Bereit, Ihr Vergnügen auf die nächste Ebene zu heben? Erleben Sie die Ekstase mit youporn porno und genießen Sie die verführerischen Darbietungen auf xhamster videos, die Ihnen unvergessliche Momente der Leidenschaft bieten werden. Wir freuen uns darauf, Sie auf unserer Plattform für sinnliche Erotik willkommen zu heißen. Tauchen Sie ein und erleben Sie, was es bedeutet, Ihre tiefsten Verlangen zu entfesseln und in einer Welt der Lust und Sinnlichkeit einzutauchen.

lexy roxx porno