Mädchen Streichelte Ihre Muschi Vor Der Webcam


[b]
Ehrenwertes Korps, Will Buster
Diese Geschichte ist ein Experiment. Die Zeit der englischen Normannen gehört zu meinen Favoriten, und ich hoffe, ich habe den Zeitgeist getroffen. Lassen Sie mich wissen, ob Ihnen diese höfliche Altersdarstellung gefällt. Ich habe andere Romane über diese längst vergangene Welt. Also schreibt gerne Kommentare und stimmt natürlich ab. W.B.
******
Ich dachte, es wäre eine gute Idee für dich, deine Verlobte kennenzulernen?
Der junge Brian Fitzgibbon zog leicht die Augenbrauen hoch, als er von der Bemerkung seines Vaters fasziniert war. Brian fragte sich, was die ganze Aufregung sollte, die Diener, die damit beschäftigt waren, die große Halle und alles andere zu renovieren.
Es hat einige Zeit gedauert, meinen Hahn zu machen, aber indem ich sein kleines Mädchen Eleanor nahm, konnte ich ein Bündnis zwischen unserer Familie und Lord Gilbert aushandeln.
Brian nahm einen Schluck von dem starken Acquatania-Wein, den sein Vater weiterhin jedes Jahr importierte. ?Dies? Ein beeindruckender Vater. Für einen gewöhnlichen Baron ist es eine große Leistung, die Tochter eines Earls zu bekommen.
Reginald Fitzgibbon warf seinem Sohn einen kritischen Blick zu. Sie war sich nie ganz sicher, ob dieser frühreife Sohn sie lobte oder sich heimlich über sie lustig machte.
Nun, du wirst ihn bald treffen. Die Fitzgibbons werden uns sehr bald besuchen, und wir wollen die Verträge abschließen, wenn sie hier sind.
Was, wenn ich ihn nicht mag?
Oh, du wirst es lieben, okay? Ein Hauch von Wut drang aus Reginalds täuschend ruhiger Stimme. Ich habe viel Mühe und Geld auf mich genommen, um dieses Bündnis zu arrangieren und es von Gott zu arrangieren; Du wirst deine Pflicht durch Jesus tun?
Guter Gott, Papa, aber was ist, wenn er so hässlich ist, dass ich nicht auftreten kann?
Reginald bemerkte das schelmische Funkeln in den außergewöhnlich tiefblauen Augen seines Sohnes. Sie waren so dunkel wie Indigo, und ihr glänzendes goldenes Haar fiel ihnen auf die breiten Schultern. Mit seinem kräftigen Körperbau und den glänzenden Haaren sah er fast aus wie ein alter Wikinger.
Nun, du wirst sie im Dunkeln nehmen und so tun müssen, als wärst du eine hübsche Wäscherin oder Wirtshaushure, nehme ich an. Du musst einen Erben haben, wenn die Zeit gekommen ist, und das steht fest?
Brian warf seinem Vater einen langen, abschätzenden Blick zu. Reginald war knapp über vierzig, und zu Brians Enttäuschung sah sein Vater älter aus, mit Haaren und Bart, die sich unerwartet früh verfärbt hatten. Das Gesicht des alten Kriegers war von Falten gezeichnet, als hätte ein antiker Bildhauer den Verstand verloren. Diese blassblauen Augen, die die Schlacht im Heiligen Land gesehen hatten, sahen Brian an, als wollten sie sagen: Mach dir keine Sorgen, Junge, du wirst eines Tages alt und ich wette, du kannst mit dieser Situation nicht mehr so ​​gut umgehen wie früher zu. Ich tue.?
Brian sah auf seinen fast leeren Teller. Nur die Überreste einiger Hühnerknochen zeugten von Brians wahrem Appetit.
Reginalds Sohn grinste zurück. Ich hoffe, diese Gilbert-Hure ist nicht hetero.
Es ist mir egal, ob sie kerllos und hure ist, sie heiraten, mit ihr schlafen und ???
Reginalds Anweisungen wurden wie von Zauberhand von einem blassgesichtigen Diener unterbrochen, der sichtlich zitterte, als er neben dem Tisch des Herrn erschien. ?Mein Herr Sie kamen?
?Wer mein Herr? Reginalds Soldatenstimme erklang scharf und klar. Und Reginald würde keine Arroganz oder Verzögerung tolerieren.
Mylord Sir William Gilbert und seine Begleiter nähern sich
Nun, steh nicht einfach da Lass sie von Sir Thomas an der Tür abholen und herbringen Mach es jetzt?
********
Brian beobachtete, wie die Gäste den Saal betraten. Lady Gilbert stach in ihrem funkelnden blauen Kleid und dem weißen Schleier heraus. Lord Gilbert trug einen reich gearbeiteten roten Umhang und eine Rüstung, geschmackvoll akzentuiert durch das heilige Kreuz, das auf seinen Schild gestickt war. Es gab immer noch einige Probleme mit Banditen und abscheulichen Banditen im Auenland, also wurde Lord Gilbert von dreißig sehr guten Schützen begleitet.
Reginald stand auf, um diese angesehenen Besucher willkommen zu heißen. Ist Ihre Reise gut verlaufen, Mylord Gilbert?
Gilbert nahm Reginalds Hand und drückte sie kurz und fest. Der Juni war schön für Sir Reginald. Lady Leticia verschaffte mir etwas Seelenfrieden, bis ich die Gelegenheit bekam zu sehen, wo unsere kostbare Eleanor ihr neues Leben verbringen würde.
Ich glaube, alles wird Sie zufriedenstellen, Lady Leticia? Reginald versuchte diplomatisch mit dieser edlen Dame umzugehen, aber innerlich war er wütend. Sein Schloss war eines der schönsten in der Gegend, und seine Miete war mehr als genug für selbst das Gör des Grafen. Warum musste diese arrogante Dame dann ihre Villen mit eigenen Augen sehen? Glaubte er, sein Besitz sei mehr Mythos als Realität?
Es scheint genug, Sir Reginald. Der alte Fitzgibbon hätte ihn beinahe verloren. Lady Leticia hatte die herablassendste Stimme und Manierismen, die sie je gehört hatte. Er ergriff den Hieb seines Schwertes und biss für einen Moment die Zähne hinter seinen zusammengepressten Lippen zusammen, ohne mit stählernem Willen die Kontrolle zu verlieren. Nach ein paar Minuten fand er endlich seine Stimme wieder.
Ich bin zufrieden, Mylady. Seine Verbeugung war fast sarkastisch, aber nur Brian bemerkte es.
Leticia fuhr mit ihrem herablassenden Ton fort. Ich denke, wir sollten dir unsere Tochter vorstellen. Eleanor, bitte treten Sie vor und erweisen Sie Sir Reginald Fitzgibbon und seinem Sohn Brian unseren Respekt, richtig Brian?
Leticias Augen verließen Reginalds nie. Es war, als ob Brian keine Rolle spielte. Er war genau das Kind, das mit Eleanor schlafen sollte.
Brian beobachtete den Austausch mit heimlicher Belustigung. Brian wusste, dass sein Vater wütend sein würde, da er genau wusste, dass er keine Frau ertragen konnte, die sich wie die Königin des Königreichs benahm, unabhängig vom Rang oder Ruf ihres Vaters. Er bemerkte, dass die Knöchel seines Vaters weiß wurden, als sein Faustgriff stärker wurde.
Es war, als wäre aus dem Nichts nur ein Slip eines Mädchens aufgetaucht. Brian verbeugte sich vor seinem Gastgeber, als er aufstand, um seine neue Braut zu begrüßen. Brian versuchte, den Schock zu verbergen, der auf seinem bleichen Gesicht glänzte, aber er war nicht erfahren genug und es gelang ihm nicht ganz. Wenn dem so war, konnte das Mädchen nicht älter als zwölf sein. Sie war klein und zierlich und sah eher aus wie ein Dorfgör als wie die Tochter eines Adligen. Nur die elegante Kleidung, die er trug, verkündete seinen erhabenen Status. Er nahm für einen kurzen Moment ihre kleine, warme Hand und beugte sich vor, bevor er zurücktrat. Er erkannte, dass er ihr Entsetzen bemerkt hatte. Eleanor schloss für einen Moment ihre neugierigen Augen, bevor sie ihren Blick zu Boden richtete.
Endlich sprach das schüchterne Mädchen. Danke, Mylord Reginald, für Ihre Gastfreundschaft und den liebenswürdigen Empfang in Ihrer bescheidenen Behausung. Wir sind dankbar für Ihren Schmerz.
In Eleanors Worten lag kein Anspruch. Um sicherzustellen, dass sie darin trainiert war, was sie sagen sollte, aber ihre sanfte Stimme und ihr ruhiges Verhalten gewannen die Bewunderung der jungen Hure. Reginald war nicht im Geringsten amüsiert darüber, dass jemand sein Schloss als bescheidenen Wohnsitz bezeichnet hatte, aber er war sich sicher, dass es nicht nur seine Worte waren, die er gehört hatte.
Seine Antwort war freundlich genug. Es ist mir eine Ehre, Ihnen alles zu geben, was mein bescheidenes Zuhause erhabenen Persönlichkeiten zu bieten hat, wie Sie sagen, Ihr edles Selbst. Bitte finden Sie in Ihrem großen Herzen unsere rustikale Einfachheit zu verzeihen, aber wir leben weit weg von London und unsere Hofmanieren sind in diesen gefährlichen und turbulenten Zeiten vielleicht etwas zurückgeblieben?
Brian lächelte innerlich. Reginald Fitzgibbon war sicherlich verärgert, als sein Vater die Arbeit in dieser Dicke investierte. Aber er war auch nicht gerade begeistert. Sie konnte dieses winzige Geschöpf, das ihn mit besorgten blaugrünen Augen ansah, auf keinen Fall heiraten. Sie konnte nicht einmal sagen, welche Haarfarbe sie hatte, weil der grüne Seidenschal ihre jungfräulichen Locken verbarg. Ihre Finger griffen gedankenverloren nach einem Querlenker, während sie über ihr eheliches Schicksal nachdachte.
******
Kannst du das nicht? sei ernst papa Ich kann diesen Jungen nicht heiraten Christus ist im Himmel Kaum aus der Wiege?
?Das wirst du und du wirst höflich damit umgehen?
Aber er ist ein Kind, ein Balg Gott, er hat wahrscheinlich noch nicht einmal geblutet?
Reginald packte die Lederweste seines Sohnes direkt unter seinem Hals. ?Du hast wahrscheinlich Recht. Er ist ein bisschen jung, das versichere ich Ihnen. Aber im Namen von Gottes blutigen Wunden wirst du deine Pflicht tun und ihn sofort heiraten. Ich habe zwei Jahre damit verbracht, dies vorzubereiten, und Sie werden es nicht ruinieren, indem Sie Ihr Blut vergießen Erreiche ich dich, mein Sohn? Kläre ich mich vollständig auf?
?Aber ich werde jahrelang nicht mit ihm schlafen können?
?Na und? Außerdem habe ich von einigen der Nutten gehört, mit denen du gespielt hast, und die waren nicht viel älter als unser kleines Mauerblümchen. Ich muss denken, dass du nett zu ihm sein kannst, während ich darauf warte, dass er erwachsen wird Und es wird nicht Jahre dauern ?
Ihre Blicke trafen sich. Ser Reginalds Hand legte sich fest um den Kragen des jungen Lords Ling, was ihm das Atmen immer schwerer machte. In Anbetracht der Tatsache, dass sein Vater an diesem Tag so viele listige Beleidigungen einstecken musste, entschied Brian, dass es klug wäre, etwas entgegenkommender zu sein. Außerdem, und was noch wichtiger ist, verlor er schnell die Nahrung, die ihm die süße Luft Gottes gab.
Okay Papa, ich werde dir gehorchen. Ich weiß, dass Sie hart gearbeitet haben, um dieses Match zu arrangieren, und die Mitgift ist beeindruckend. Ich weiß, dass dein Herz am rechten Fleck ist und ich danke dir dafür.
Die starke Hand befreite Brian, und der Mann fiel zurück auf den harten Holzstuhl, von dem er gerade hochgehoben worden war.
Reginald kannte seinen Sohn sehr gut und warf ihm einen langen, abschätzenden Blick zu. ?Was haben Sie in Ihrem produktiven Kopf??
Ein oder zwei Jahre sind eine lange Zeit, Dad.
Dann stecken Sie den Docht, wo immer Sie wollen, aber wenn es soweit ist, sorgen Sie dafür, dass Lady Eleanor richtig abgelöst wird und vor allem: SEI GUT ZU IHM Allerdings müssen wir den Abschlussnachweis haben, bevor die Gilberts gehen, verstanden?
Brian verzog das Gesicht, als er den Kopf schüttelte. Willst du irgendetwas von mir, Vater?
Ich wette, dein süßer Arsch behandelt die junge Dame jetzt angemessen und sei diskret, wenn du dich um Himmels willen mit einer wertlosen Hure anlegen musst
********
Eleanor war allein in einem reich möblierten Zimmer. Alles in ihrem jungen Leben schien entweder festgelegt oder angepasst zu sein. Seine Kleidung wurde dementsprechend gewählt. Er durfte sich seine Diener nicht selbst aussuchen. Eleanor bewunderte manchmal ihre schöne, selbstbewusste, herrische und sogar hinreißende Mutter. Leticia beherrschte die Dienerschaft noch selbstbewusster als ihr Vater, und das sagte etwas. Er respektierte seinen Vater und fürchtete seine Mutter. Wenn er nur die Gunst dieses gottähnlichen Jungen gewinnen könnte, den sie Brian nennen. Sein Haar war atemberaubend schön und hing wie ein goldener Heiligenschein über seinem hübschen Gesicht. Und was war es? Nur ein Junge Tränen flossen fast aus seinen sanften Augen.
Eleanor schaute in ihren kleinen Spiegel, um ihr Gesicht zu studieren. Er seufzte angewidert. Ihr braunes Haar fiel über ihre schlanken Schultern. Seine Lippen waren dünn und geschürzt. Selbst wenn er lächelte, sah sein Mund sehr klein aus. Seine Nase war ein wenig zu lang und seine türkisfarbenen Augen standen zu weit auseinander. Ihr Gesicht sah immer noch attraktiv und mädchenhaft aus, genau wie in den letzten zwei Jahren. Ihre Eltern hatten ihr gesagt, dass sie diesen süßen Jungen mit schimmernden blonden/goldenen Haaren und tiefblauen Augen heiraten würde. Er lächelte nicht viel, aber die Wirkung, die er auf sie hatte, war intensiv. Ihr Lächeln war ein Strahlen wie ein warmer Sonnenaufgang, der neue Landschaften in ihrer begrenzten Welt eröffnete. Sie hatte wenig Zweifel daran, dass sie diesen Jungen lieben könnte, aber was bedeutete das? Er hatte mehr Fragen als Antworten und wusste fast nichts über Sex oder irgendetwas, das damit zu tun hatte. Es war wie ein tiefes, dunkles Geheimnis, dass niemand mit ihm streiten würde. Oh, genau zugehört, er hatte ein paar Dinge von den Dienstmädchen der Prostituierten aufgeschnappt, aber sie waren alle sehr vage und sogar bedrohlich. Es hatte etwas mit der Nacht zu tun und es hätte Schmerzen und ein gewisses Unbehagen geben können. Ihr Priester hatte ihr gesagt, dass es die Pflicht ihrer Frau sei, sich ihrem Ehemann zu unterwerfen und ihm zu gehorchen, aber sie konnte sich nicht vorstellen, dass Leticia irgendjemanden unterordnen oder gehorchen würde, einschließlich ihres berühmten Vaters. Wenn Leticia sich angepasst hatte, war das ein gut gehütetes Geheimnis.
Sie beobachtete, wie ihre Zunge ihre Lippen in der silbernen Reflexion des Metallspiegels leckte, den sie in ihrer kleinen zitternden Hand hielt. Wie konnte sie eine Braut sein? Was sollte er tun? Er warf den Spiegel auf das Bett und seufzte. Obwohl sie wohlhabend und privilegiert war, gab es Zeiten, in denen sie sich wünschte, eine Dorfprostituierte zu sein, frei von Regeln, Zeremonien und nutzlosen Beschränkungen. Es wäre schön, einen Mann seiner Wahl zu treffen und nicht auf einen adligen Jungen geworfen zu werden. Aber Brian war wirklich nett zu ihm. Er war sich sicher, dass er, wenn er auf dem Ehealtar geopfert werden müsste, viel Schlimmeres tun könnte als der junge Fitzgibbon. Oh mein Gott, er könnte mit dem alten Fitzgibbon festsitzen, und das wäre schrecklich mit all seinen grauen Haaren und bösen Augen und seiner bedrohlichen Stimme. Eleanor schauderte bei dem Gedanken, dass dieser alte Krieger sie im Dunkeln erwischt hatte.
Ihr Traum wird von einem Dienstmädchen zerstört, das Eleanor hilft, sie anzuziehen und zu pflegen. Ihr Name war Alice.
Es ist Zeit, sich für das Krawattenmädchen schick zu machen.
Eleanor war an diese Hure gewöhnt. Alice war zehn Jahre älter als er und anscheinend kein Unbekannter in den Sitten der Männer. Aber wann immer Eleanor diesen Diener nach bestimmten Informationen fragte, wich die Hure aus. Eleanor kam zu dem Schluss, dass Alice befohlen wurde, sich von dem Thema fernzuhalten.
Alice war Eleanors mädchenhafter Körper vollkommen vertraut. Die winzigen Brüste befanden sich immer noch in dem, was sie das Vorknospungsstadium nennen würde. Sie waren fast so klein wie eine männliche Brust und hatten nur einen Hauch von früher weiblicher Entwicklung. Das Haar, das Eleanors Schamhaare bedeckte, war weich und heller braun als ihre welligen braunen Locken. Obwohl Alice wusste, dass ihre Herrin noch nicht angefangen hatte zu bluten, sah der kleine rosa Riss des Mädchens einladend genug aus. Vorerst hat Alice sorgfältig die passende Unterwäsche für ihre kostbare Verantwortung ausgewählt.
Bist du dort sauber? «, fragte Alice und betrachtete Eleanors kleinen Schlitz genau.
Eleanor war nur leicht genervt, als sie antwortete. Natürlich Alice Jetzt weiß ich, wofür das Waschbecken und das Tuch sind?
Ihre Mutter möchte sicherstellen, dass Sie einen guten Eindruck machen, Mylady. Hast du Parfüm aufgetragen?
Eleanor öffnete geschickt die kleine Flasche auf dem Nachttisch und rieb etwas davon leicht unter ihren Achseln, auf ihrem flachen Bauch und ihren empfindlichen Löchern. Alice lächelte wissend, als sie beobachtete, wie ihre Herrin sich vorbereitete.
Ich bin sicher, Sie werden einen guten Eindruck auf Sir Brian machen, Mylady. Ist er nicht ein attraktiver Bursche?
Eleanor zog mit der erfahrenen Hilfe von Alice ihre Unterwäsche an. ?Das ist es. Aber ich glaube, ich bin zu jung
?Unsinn Ich habe gehört, dass Mädchen um zehn heiraten, und wie Sie wissen, kann es schon früher zu Verlobungen kommen. Du hast auch ein sehr verführerisches kleines Liebesloch und ich bin mir sicher, wenn du es deinem neuen Meister präsentierst, wird er dich ganz und ganz schnell zur Frau nehmen.
Eleanor errötete, weil sie genau wusste, über welchen Teil der Anatomie der Dienerin sie sprach. Sie hatte viel Parfüm auf ihre Leisten aufgetragen, um alle unangenehmen Gerüche zu überdecken, die von diesem Teil ihres jugendlichen Körpers ausgehen könnten.
Am Ende trug Eleanor ein wunderschönes Kleid in rosigen und rosigen Farben, die geschmackvoll gemischt und aufeinander abgestimmt waren, um ihre jugendliche Schönheit zu betonen. Alice hielt ihm den Spiegel vor, damit sie ihr Aussehen aus jedem möglichen Blickwinkel beurteilen konnte.
Du bist wie eine Märchenprinzessin, meine Liebe. Sie werden ihn mit einem Lächeln erobern. Alice murmelte, als würde sie mit ihrer eigenen Tochter sprechen.
Eleanor warf ihm einen scharfen Blick zu und zog strategisch eine Augenbraue hoch. Wir werden Alice sehen?
********
Brian wusste, dass er sich von seiner besten Seite zeigen musste, wenn die Zeremonie später an diesem Tag stattfand. Es war noch Morgen und sie beschloss, ein wenig Geilheit zu betreiben, bevor sie die Großen und Mächtigen beeindrucken musste.
Es muss zugegeben werden, dass Brian Fitzgibbon die Lüsternheit junger Dienstmädchen, Wäscherinnen, Kneipenprostituierte und Bauernarbeiten nicht fremd ist. Sein Schwanz wurde vom Kribbeln drängender Katzenbewegungen und winziger Saugmünder für jeden weiblichen Stil und jede weibliche Definition dominiert. Doch nicht nur die Sehnsucht nach den sinnlichen Freuden dieser aufregenden Abenteuer trieb ihn an. Es war eine unersättliche Neugier, die den starken irdischen Appetit überschattete. Er fragt sich oft: Fickt ein schönes braunhaariges Mädchen besser als ein blondes? er hat gefragt. Macht eine rothaarige Hure mehr Spaß als die anderen? Ist eine Wäscherin erfahrener als eine Bauernprostituierte? Wie lange dauert es, bis eine neue Hure am Penis lutscht und die Eier und Haare in ihren Hals schiebt, bis sie ihre empfindlichen Lippen reibt? Er wusste bereits, dass er Huren mit großen Titten und breiten Hüften bevorzugte. Ein eifriges, schlankes Mädchen lehnte er jedoch sicherlich nicht ab, solange er mit Freude und Begeisterung Liebesakte vollbrachte.
Er hatte Mary kürzlich entdeckt. Sie wurde von der örtlichen Taverne als Wäscherin und Allzweckprostituierte erwischt. Mary war eine Brünette mit ruhigen braunen Augen, langen, unrasierten Beinen und einer großen Brust, die fast vollständig taub war. Irgendwie hatte er das Lippenlesen bis zu einem gewissen Grad gelernt, aber seine Sprache als solche beschränkte sich auf Grunzen, Stöhnen und meist unverständliche Laute.
Das unglückliche Geschöpf wurde in seiner frühen Kindheit von einer Krankheit heimgesucht und hatte kaum eine Erinnerung daran, was die gesprochenen Worte wirklich waren. Da er fast vollständig taub war, konnten nur die lautesten Geräusche seine Aufmerksamkeit erregen.
Brian wollte unbedingt diese Nutte ausprobieren, weil er taub war. Würde sie Sex haben wie andere Prostituierte? Würde sie in der Lage sein, seinen Schwanz mit Geschick zu lutschen, oder war die Füchsin zumindest noch Jungfrau, wenn es darum ging, einen echten Mann zu lutschen? Es gab nur einen Weg, das herauszufinden.
Als er in der Taverne ankam, fand er Mary, die die Tische abräumte, berührte ihren Arm und deutete dann auf die Ställe draußen. Dann zeigte er mit dem Daumen auf sich selbst, dann auf sie und zurück zur Scheune. Er lächelte und schüttelte den Kopf. Er verstand. Sie würde mit ihm in die Scheune gehen. Er zeigte auf einen Eimer in der Ecke und Brian nickte. Ein paar Minuten später waren sie nur noch wenige Meter vom Eingang entfernt, wo die Pferde gehalten wurden.
Es war nicht leicht, ihn zur Scheune zu bringen. Die Hure zögerte nicht, aber wie konntest du der jungen Magd sagen, dass sie wollte, dass er in die Scheune ging?
Endlich Handgesten und ?Komm mit? Er überredete die Prostituierte, mit ihm in die Scheune zu gehen, und brachte sie bald auf den Dachboden.
Er stand einfach nur da und beobachtete sie mit einem netten Grinsen im Gesicht. Er hatte eine ziemlich gute Vorstellung davon, was auf ihn zukommen würde, aber er konnte natürlich nichts sagen. Es war nicht das erste Mal, dass ein Mann sie mochte. Natürlich hatte sie nicht viele Männer. Die meisten von ihnen wurden wegen ihrer Taubheit geächtet und hielten sich von ihm fern, als wäre es etwas Verabscheuungswürdiges. Aber hin und wieder betrank sich ein Mann oder war verzweifelt genug, um sie in sein Zimmer zu zerren und ihre starke, muskulöse Leiste zu vergewaltigen. Nicht zuletzt war Mary stark und eine sehr sinnliche Liebhaberin, wenn jemand in sie eindrang. Es war noch nie zuvor von einem Adligen angefertigt worden, und dieser schöne blonde Lord verschwendete keine Zeit damit, aus Dochtstroh ein grobes Bett zu machen.
Brian mochte die Strohstruktur auf seiner Haut nicht. Es juckte ihn, und Gott allein wusste, was für ekelhafte Käfer in diesen schimmeligen Haufen lauerten. Deshalb hatte er sein Hemd ausgezogen und seine Hose gerade weit genug aufgeknöpft, um seinen ohnehin schon harten Penis zu zeigen. Er packte Mary und gab ihr einen sehr aggressiven Kuss, als er seine einfachen Kleider auszog.
Sobald Mary spürte, wie seine Zunge in ihrem offenen Mund steckte, griff sie mit ihrer Hand nach seinem harten Penis und schüttelte ihn heftig und schnell. Innerhalb von Sekunden rieb er es auf ihre bereits feuchte Spalte und geschwollene Klitoris. Er stöhnte ein wenig, und dann erstickte sein jetzt nackter Körper fast im aufgehäuften Stroh. Ihr Hintern und ihr Rücken waren von nadelspitzen Dornen aus trockenem Gras verbrannt, die ihr vorübergehend als Bett dienten. Plötzlich stieg er auf die dumme Füchsin. Die heiße Schlampe saugte ihren Schwanz in ihre Muschi und rieb ihren aufgespießten Schwanz mit einer Bereitwilligkeit und Kraft, die Brian überraschte. Er erwartete, dass sie jungfräulich oder zurückhaltend sein würde, aber stattdessen war er aggressiv, feurig und definitiv sachkundig.
Er sprach, obwohl er wusste, dass sie ihn nicht hören konnte. Warum du böse kleine Schlampe Schließlich weißt du, wie man fickt Also kriegst du jetzt alles, du verdammte Hure?
Er schlug sie tief. Seine Hände waren gefüllt mit ihren weichen, plüschigen Brüsten und sein Mund fing wieder ihren zungenverzerrenden, sabbernden Mund ein.
Die heiße Schlampe entsprang sowohl ihrer Leidenschaft für Sex als auch einem unbändigen Jucken auf ihrem Rücken. Saman fuhr fort, ihn festzunageln und zu foltern, da sein Vordringen zu stark war. Als die Hitze anhielt, wurde er für ein paar Minuten langsamer, um seine Hose vollständig auszuziehen, und trat dann wieder in Aktion, wobei er seine Männlichkeit tief, schnell und hart vergrub.
Es war ein wenig peinlich für Brian, das Jammern und Schreien von seinem tauben Trick nicht zu hören, aber dann wurde ihm klar, dass er wahrscheinlich nicht wusste, wie. Alles, was sie von ihm hörte, war das Geräusch von schmatzendem Fleisch und ein paar ungewöhnliche Grunzer von seinem neuen Doxy. Es fühlte sich komisch an, diese Schlampe zu machen. Es war fast so, als würde man ein weibliches Tier machen. Er zeigte keine zärtliche Zuneigung, als er ihr das Hurenfleisch vorschlug. Alles, was passierte, war, dass Marys Fotze einige sehr unanständige Dinge mit ihrem Fahrgestell anstellte, und es fühlte sich, gelinde gesagt, wirklich gut an.
Endlich erreichte ihn der Geruch von Stroh. Er spürte ein Kribbeln in Hals und Nase. Er nieste plötzlich und die Gewalt zwang seinen Schwanz fast aus Marys sich windendem Schwanzloch. Er bemühte sich, seinen Rhythmus wiederzufinden, und dann stieß ihn ein zweites und drittes Niesen aus dem blöden Hintern. Das Stroh war zwischen dem juckenden Kontakt und der Kombination aus Staub und Strohfragmenten in der Luft sehr unangenehm. Brian würgte beinahe von den Partikeln, die in seinen Mund und seine Nase gelangten.
Nach ein paar langen Momenten des Hustens kam er schließlich zurück in Mary und als sein Stoß wieder ernst wurde, begann Mary zu flattern und sich zu winden, als sie einen wilden Höhepunkt erreichte. Ihre Bewegungen waren so wild, dass ein Teil des Strohs nach unten trieb und das Paar teilweise bedeckte.
Verdammtes Stroh Fick mich schnell du dreckige Hure?
Mary drehte weiter dieses fiese verdammte Loch, das sich eng um ihren dicken Schaft gewickelt hatte, und zwang sie, anzuschwellen und Schmerzen zu haben, um loszulassen.
Vor Wut und Vergnügen heulend, zog er seinen Penis heraus und schickte seinen heißen Samen in den Bauch der Hure. Mary lächelte ihn an, als die feuchte Hommage an ihn über ihren ganzen Bauch und ihre Brüste spritzte.
Brian runzelte die Stirn. Sex kann chaotisch werden, besonders wenn Sie sich bemühen sicherzustellen, dass die Hündin nicht schwanger wird. Sein Vater hatte ihm gesagt, er solle sich trennen. Es wäre nicht angebracht, dass diese Prostituierte ins Schloss kommt und sie beschuldigt, diese taube Hündin mit Hilfe des Wirts zu schwängern. Wer würde sich schon um ein Kind kümmern, das diese Kneipenhure zur Welt bringen könnte?
Er zog seine Hose wieder an, aber seine Haut juckte immer noch von den Strohresten, die an seiner Kleidung klebten. Ein altes Stück Decke reichte aus, um Marys schmutzigen Bauch abzuwischen. Brian bedeutete ihr, sich anzuziehen. Innerhalb von Minuten verließen der Gestank von Pferdemist und andere unangenehme Gerüche den Stall. Brian verließ schnell das klassenlose Dorf und lehnte sich fast an das Schloss seines Vaters, als würde er sich auf die große Steinstruktur als Stütze verlassen.
******
Mega Gib mir ein Bad In meinem Zimmer?
Die dunkelhaarige Magd sagte schnell zu ihm: Ja, mein Herr und beeilte sich, seinen Befehl auszuführen. Eine halbe Stunde später trugen zwei kräftige Männer Eimer mit dampfendem Wasser, um es in Brians Badezimmer zu gießen. Es war eine steinerne Nische, die in einem der unteren Stockwerke unter der Sonne in den Boden gehauen war. Brian zog seine Kleider aus und stieg dankbar ins Wasser. ?Schick Meg zu mir?
Das Wasser war sehr warm und entspannend. Endlich war der Heuschnupfen auf ihrer empfindlichen Haut vollständig verschwunden. Der junge Edelmann legte sich hin und genoss den puren Luxus der wohltuenden Liebkosung des warmen Wassers. Sie hörte die Tür zuschlagen und Meg stand auf dem Rand ihrer Badewanne im römischen Stil und sah ihn mit einem schelmischen Lächeln auf ihrem wunderschönen herzförmigen Gesicht an.
Kann ich irgendetwas für Sie tun, Mylord?
?Steig hier ein und hilf mir ein Bad zu nehmen und die Hure zu entspannen? Brians Lächeln ließ Megs Rücken erzittern. Sie wollte eine gute Frau sein, um die Frau dieses edlen Jungen zu sein. Aber gelegentlich musste sie sich seiner Full-Service-Hure beugen. Seine Lenden brannten vor Neid, als er an die anderen Prostituierten dachte, bei denen er verweilt hatte, aber an diesem Punkt konnte er nur noch den Befehlen seines Meisters gehorchen. Meg schlüpfte aus ihrer Grundschicht. Ihre wohlgeformte Brust sprang mit ihren bereits festen Nippeln heraus. Ihre Beine waren lang und sie konnte jeden Mann dazu verleiten, diese süße Hure zu entdecken, zu kontrollieren und zu vergewaltigen. Sie hatte eine ziemlich gute Vorstellung davon, was sie wollte, als sie ihm bei der Bestellung des Badezimmers diesen ausdrucksstarken Blick zuwarf. Tatsächlich glüht ihre Fotze schon vor Vorfreude. Dieser sinnliche Brian könnte sie am helllichten Tag die Sterne sehen lassen.
Sie stieg in die Wanne, jetzt völlig nackt, und rieb die scharfe Seife kräftig auf Brians schönen, jungen Körper. Es dauerte nicht lange, bis seine Hände ihre großen, harmonischen Brüste entdeckten und in den Liebesschlitz schlüpften. Bald war er auf ihr und trieb sein Werkzeug mit schnellen, praktischen Schlägen an. Ihr Mund saugte an sich selbst, als ihre Brüste von ihren ängstlichen Fingern gepackt und gedrückt wurden. Meg liebte es, Brians Hure zu sein. Die heiße Hure schluckte gierig seine große, dicke Männlichkeit, stöhnte und weinte leise, sein Körper war eher geplündert als eine geplünderte Stadt. Ihre sich windende Fotze war sehr eng um diesen pochenden Schaft gewickelt und wurde hektisch gefickt, bis sie plötzlich spürte, wie er hart zuckte und ihr Inneres mit ihrem klebrigen Samen besprühte. Die Wärme des Wassers mischte sich wunderbar mit der Wärme, die ihre brennende Muschi füllte.
Möchtest du mehr lieben, Mylord? Sie gefallen mir gut. Seine Stimme war gedämpft von Emotionen und Sehnsucht. Ihre schwelenden Augen sprachen von tiefer Leidenschaft, die immer noch unter ihrer durchnässten nackten Haut kochte.
Er hielt Meg fest und dachte über sein Angebot nach. Dann schüttelte er den Kopf. Heute muss ich mich auf meine Hochzeit mit Lady Eleanor vorbereiten.
Meg runzelte die Stirn, sowohl vor Wut als auch vor Enttäuschung. Aber Sir, er ist nur ein Kind Wie warten sie?..?
Brian stoppte ihr Schelten, indem er einen feuchten Finger auf ihren mürrischen Mund legte. Halt die Klappe, liebe Meg. Ich habe in dieser Angelegenheit keine andere Wahl, und es steht Ihnen nicht zu, solche Dinge in Frage zu stellen. Auf jeden Fall vermute ich, dass diese Ehe einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Also hilf mir, mich richtig anzuziehen, und wenn du eine brave kleine Hure bist, werde ich später in dieser Woche dein Bett besuchen. ?
Meg schwenkte ihr langes Haar in einer schnellen Bewegung, als sie aus der Wanne stieg. Sie war immer noch unzufrieden mit der kurzen Dauer dieses Treffens, aber am Ende war sie nur ein Dienstmädchen. Sie trocknete sich schnell ab und nahm ihre Schicht wieder auf, dann half sie dem Meister, ihren Morgenmantel zu trocknen und anzuziehen, bevor sie sich in ihr Zimmer zurückzog, um sich auf die Hochzeit vorzubereiten.
**********
Sie waren alle da, ihr Vater, die Gilberts und Diener beider Familien. Sie hatten sich in der Familienkapelle im Ostflügel des Schlosses versammelt. Ein braun gekleideter Priester stand auf dem Altar und wartete darauf, dass Lenore und Brian näher kamen. Während des rituellen Gesangs und der Hymnen konnte Brian nicht umhin, seine zukünftige Braut anzusehen. Er war immer noch erstaunt, wie klein er war. Auch jetzt kannte sie ihre Haarfarbe noch nicht, da sie nicht mehr von einem Schleier und einem Kopftuch verdeckt wurde. Ihr kleiner Körper war in ein Gewand aus Rose, rosafarbenem Damast und Seide gehüllt, um das jede feine Dame sie beneiden würde. Dieser normannische Adel bevorzugte knallige Farben gegenüber der Einfachheit von Weiß. Dies war ihre Art, ihren Reichtum und Einfluss zu proklamieren, und es scheint, dass sie keine Gelegenheit verpasst haben, ihre kulturelle Dominanz zu bewerben, besonders untereinander.
Auch Eleanor blinzelte ihren zukünftigen Ehemann an. Er sah stark und gutaussehend aus und sein perfekt gekämmtes blondes Haar war umwerfend. Er erschien ihm wie ein junger Gott. Seine Gliedmaßen, sein Verhalten und sein Aussehen waren perfekt. Das verwöhnte Mädchen wünschte sich, sie wäre größer, damit sie ihn akzeptieren könnte, wie es eine wahre Ehefrau tun sollte. Alice hatte endlich ein paar Dinge gesagt, für deren Anhörung sie sich schämte, und jetzt winkte ihr der lächelnde Priester, sich dem Altar zu nähern.
Unser Lord Brian hatte immer noch ein paar Tintenflecken an seinen Fingern, weil er an diesem 20. Juni 1168 die Schriftrollen unterzeichnet hatte, die die Vereinigung zwischen den Gilberts und den Fitzgibbons bestätigten.
. Nun stand er vor Pater Anselm, der sich in die Ehe stürzen wollte. Die harten Worte seines Vaters hallten noch in seinen Ohren. Ich habe mit Gilbert gesprochen und wir möchten beide, dass du diese Ehe so schnell wie möglich abschließt, also tue einfach deine Pflicht gegenüber der kleinen Füchsin, zeige morgen den Fleck auf den Laken und jeder kann definitiv nach Hause gehen.
Brian war schockiert. Wie konnte er dieses kleine hilflose Kätzchen bekommen? Es war schrecklich Er war vielleicht süchtig nach weiblichem Laster, aber selbst er hatte gewisse Maßstäbe und das hinderte ihn daran, ein Mädchen zu teilen, bevor er alt genug war, um die Begegnung zu genießen. Diese Gedanken schossen ihm durch den Kopf, als er Eleanor ihren Ring anbot und ihr schwor. Am Ende der Zeremonie gab er ihr einen kurzen Kuss, berührte nur ihre Lippen, und dann stellte der Priester das neue Paar den Interessenten vor.
Noch einmal, lasst niemanden diese heilige Vereinigung anklagen oder angreifen. Dies wird eine feierliche Eheschließung sein, die von der heiligen Mutterkirche sanktioniert wird. Wenn sich jemand zwischen Eleanor und Brian stellt, lass ihre Seele für immer verdammt und in die äußere Dunkelheit geworfen werden. So sei es?
Alle in der Kapelle riefen: So sei es
******
Eleanor lag nackt in diesem seltsamen Bett, das die Ruhestätte ihres neuen Mannes war. Er zitterte vor Angst. Würde er es nehmen? Würde sie ihn herabsetzen? Was zu tun ist? Was soll ich sagen? Eine der Dirnen hatte sie ermutigt, sich vollständig auszuziehen, und die junge Füchsin hatte ihr sogar gesagt, dass ihr neuer Herr sehr verliebt und an die luxuriöse Art vieler Frauen gewöhnt war.
Sie haben eine sehr charmante kleine Liebesvorstellung, meine Dame. Sie werden ihn noch mehr verzaubern als jede andere Zofe, mit der er gepaart ist. Es wird Ihnen große Freude bereiten, das garantiere ich.
Im Allgemeinen wurde von einem jungen Adligen erwartet, dass er in sexueller Hinsicht erfahren war, um seine Pflicht, Kinder zu gebären, angemessen zu erfüllen, aber trotzdem war sie insgeheim misstrauisch gegenüber der Vorstellung, dass ihr neuer Ehemann mit anderen schläft. Es fiel ihm anscheinend schwer zu glauben, dass dem jungen Brian gesagt worden war, dass er viele Freundinnen hatte. Eleanor rollte sich wie ein Abwehrball zusammen und wartete auf den Moment, vor dem sie so viel Angst hatte.
Die Tür öffnete sich und schloss sich dann lautlos.
Seine Stimme war weich und sanft. ?Eleanor??
Seine Antwort zitterte vor Sorge. ?Ja mein Mann.?
Er ging zur Bettkante und setzte sich.
Das Licht flackernder Kerzen erhellte schwach das Schlafzimmer. Brian sah seine neue junge Braut, die sich unter der Decke versteckte.
Keine Angst, junger Mann. Soll ich Ihnen sagen, was mir bestellt wurde?
Er seufzte, sagte aber nichts. Fortsetzung. Mein Vater sagte, wenn nötig, werde ich dich mit Gewalt nehmen und dich sofort heiraten. Jetzt wissen wir beide, dass es zu früh für dich ist. Sieh mich an, Eleanor?
Sie hob ihre tränenüberströmten Augen zu ihm. Was versuchst du mir zu sagen, Mylord?
Zuallererst, Eleanor, du wirst mich Brian nennen, wenn wir alleine sind. Du bist meine Frau, keine Dienstmädchenhure oder ein Fremder. Es mag Zeiten geben, in denen Sie mich aus Gründen der Form meinen Lord oder Lord Gatte nennen müssen, aber wenn diese Zeit reif ist, werde ich es Sie wissen lassen. Verstehst du??
Ja Brian. Er mochte den Klang seines Namens. Es floss von seiner Zunge wie ein sanfter Fluss. Er flüsterte wieder: Brian, Brian, lieber Brian?
Er bückte sich und streichelte sanft ihr Haar mit einer weichen Hand. Dieser hier sieht eher wie ein junger aus. Ich habe während des Empfangs heute Abend an dich und deine missliche Lage gedacht und beschlossen, meinem Vater und anderen lüsternen Idioten einen kleinen Streich zu spielen. Sein Kichern wurde ansteckend und er kicherte ein wenig als Antwort. Wie ist Brians Nummer? Sie fragte.
Während alle betrunken waren, floh ich in die Küche. Ich nahm einen kleinen Becher und füllte ihn mit Schweineblut, aus dem sie morgens Würste machen würden. Also werde ich das Blut dieses Tieres auf unsere Laken gießen, und wenn das Laken morgens untersucht wird, werden alle denken, dass du und ich das heilige Tier in meinem Bett gemacht haben. Auf diese Weise sind Sie geschützt, bis Sie bereit sind. Meine neue Frau, was denkst du?
Tränen der Angst wichen Erleichterung und Freude. Oh Brian, es tut mir leid, ich kann dich nicht mehr so ​​lieben, wie du es verdienst. Ich möchte schnell wachsen.
Der warme, nackte Körper, der ihn plötzlich umarmte, überraschte ihn. Gerne zog er seinen Morgenmantel an, und seine Lust war zuvor von zwei Prostituierten befriedigt worden.
Sei besser vorsichtig mit dieser Liebe Schließlich bin ich aus Fleisch und Blut.
Er kicherte ihm ins Ohr. Ich habe von einigen unanständigen Dingen gehört, die du mit anderen Mädchen machst. Das wird aufhören, wenn ich groß bin.
?Warum?? Fragte Brian nur seine Belustigung gemischt mit Groll. Er mochte es nicht, wenn man ihm sagte, seine Welt habe Grenzen.
Denn wenn ich bereit bin, mein Mann, wirst du die anderen Mädchen nicht brauchen. Ich werde dafür sorgen, dass du sie vergisst. Ich werde dich lieben lernen, Brian. Ich kann nicht glauben, wie nett du zu mir bist.
Sie zog die Schleier zurück und das schwache Licht enthüllte ihre unreife Schönheit. Ihr Haar war kastanienbraun und sie hatte ein sehr charmantes Lächeln auf ihren schmalen Lippen. Er dachte bei sich, dass diese kleine Schönheit ein wunderbarer Bettgenosse abgeben würde, wenn er mit sanfter und geduldiger Freundlichkeit behandelt würde. Damit öffnete er den Stopfen und erlaubte dem Inhalt, das Papier, das ihm am nächsten war, langsam rot zu färben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Herzlich Willkommen auf unserer Plattform!

Wir begrüßen Sie herzlich auf unserer Webseite, einem Ort, an dem Ihre sinnlichsten Träume Wirklichkeit werden und erotische sex geschichten auf einzigartige Weise zum Leben erweckt. Unsere Plattform ist ein Ort der Leidenschaft und der Sinnlichkeit, wo wir Ihnen eine breite Palette an verlockenden Inhalten bieten, die von hinreißenden erotik sex geschichten bis hin zu fesselnden porno reichen.

Unsere unwiderstehlichen Angebote im Überblick:

  • Intime Erzählungen: Wir locken mit einer umfangreichen Sammlung von erotische sex stories, die darauf warten, Ihre Sinne zu beflügeln und Ihre tiefsten Begierden zu wecken. Von sanften Berührungen bis hin zu leidenschaftlichen Begegnungen nehmen Sie unsere Geschichten mit auf eine erotische Reise voller Lust und Verlangen.
  • Sinnliche Erotik Geschichten: Tauchen Sie ein in die Welt der Fantasie und der sinnlichen Lust mit unseren packenden erotik sex stories. Unsere einfallsreichen Autoren weben lebhafte Szenarien, die Ihre Vorstellungskraft beflügeln und xnxx Ihre geheimsten Fantasien anregen werden.
  • Verführerische Videos: Erleben Sie visuelle Genüsse mit unseren hochwertigen free xnxx und Videos. Von sinnlichen Momenten bis hin zu intensiven Erfahrungen bieten unsere Videos eine breite Palette an sinnlichen Eindrücken und verlockenden Darstellungen.
  • Kostenlose Erotik: Genießen Sie kostengünstige Verlockungen durch unsere Auswahl an free pornhub Inhalten. Unsere umfangreiche Sammlung bietet eine Vielzahl von sinnlichen Erlebnissen, die erotik sex geschichten Ihre Neugier wecken und Ihre intimsten Sehnsüchte stillen werden.

Unsere intuitiv gestaltete Benutzeroberfläche ermöglicht es Ihnen, mühelos durch unsere sorgfältig kuratierten Kategorien zu navigieren und Inhalte zu entdecken, die Ihre individuellen Vorlieben ansprechen. Diskretion ist uns ein besonderes Anliegen, sodass Sie sich frei und unbeschwert auf Ihre sinnlichen Entdeckungsreisen begeben können.

Sind Sie bereit, Ihre tiefsten Träume in die Realität umzusetzen? Wir laden Sie herzlich dazu ein, unsere Webseite zu besuchen: erotische sex geschichten und sich von unseren unvergleichlichen erotik sex geschichten, fesselnden xnxx und vielem mehr verführen zu lassen. Unsere Plattform lädt Sie ein, die sinnlichen Grenzen zu erkunden, Ihre innersten Begierden zu entfesseln und sich in einem Ozean sinnlicher Genüsse zu verlieren. Besuchen Sie noch heute unsere Webseite und lassen Sie sich von der Fülle der sinnlichen Erfahrungen, die wir bieten, inspirieren. Wir heißen Sie willkommen, Ihre tiefsten Sehnsüchte zu erforschen und Ihre erotischsten Fantasien zum Leben zu erwecken. Erleben Sie sinnliche Freuden mit free sex geschichten und anderen verlockenden Inhalten, die darauf warten, entdeckt zu werden. Tauchen Sie ein in die Welt der sex stories, während Sie sich von unseren pornos hd Videos verführen lassen. Entdecken Sie die Spannung von gratis xnxx, die Sinnlichkeit von free redtube, die Leidenschaft von pornhub und die Intensität von porno xnxx – alles, um Ihre innersten Gelüste zu erfüllen. Bereit, Ihr Vergnügen auf die nächste Ebene zu heben? Erleben Sie die Ekstase mit youporn porno und genießen Sie die verführerischen Darbietungen auf xhamster videos, die Ihnen unvergessliche Momente der Leidenschaft bieten werden. Wir freuen uns darauf, Sie auf unserer Plattform für sinnliche Erotik willkommen zu heißen. Tauchen Sie ein und erleben Sie, was es bedeutet, Ihre tiefsten Verlangen zu entfesseln und in einer Welt der Lust und Sinnlichkeit einzutauchen.

lexy roxx porno