Er Mag Es In Den Mund Gefickt Zu Werden Und In Die Kehle Zu Spritzen


KAPITEL 3? Bruder
Als Ennio aufwachte, war er allein. Er hatte gut geschlafen, und als er aufwachte, schienen seine Muskeln völlig taub zu sein. Er muss zwei Tage geschlafen haben, aber er wachte trotzdem mit einer Erektion auf, denn in dem Traum, den er kurz vor dem Aufwachen hatte, genoss er das sinnliche Vergnügen dieser lilafarbenen Kreaturen, die kurz zuvor sein Sexualpartner gewesen waren. besser als die anderen aus offensichtlichen Gründen. Und doch träumte er auch von dem Oger, seiner schieren Stärke und Kraft, es war eine außerkörperliche Erfahrung.
Er drehte sich um, um aus dem Bett zu steigen, und sah an der Seite eine Notiz, die ihn aufforderte, zum Wintergarten zu kommen, und wie er dorthin komme. Die Notiz wurde von Mick unterschrieben. Ennio duschte ausgiebig und heiss, ohne Eile, und selbst unter der Dusche konnte er nicht anders, als beim Duschen an Suzi zu denken. Er wollte sie wiedersehen, ihre glatte, haarlose Haut an seiner spüren, ihr Gesicht an seinem vierbrüstigen Busen vergraben und ihn überall küssen und auch jedes Loch ficken, das er hatte. Sie hatten sich letzte Nacht mit intensivem, fast gewalttätigem Sex in den Schlaf erschöpft. Da war eine gewisse Animosität, die Ennio jetzt als notwendig für jede sexuelle Beziehung oder zumindest jede perverse Beziehung empfand. Liebe machen war schön, aber das war viel befriedigender. Sie streichelte sich und dachte an ihn, und bald warf sie ihre Last auf den Boden und sah zu, wie das Wasser in den Abfluss lief. Ein paar Klamotten nach der Dusche, eine knielange Schürze, nur weil sie es bequem haben wollte, und wen interessiert es schon, was du anziehst, dachte Hedonasia. Er kopierte sich eine Schüssel Ramen und aß auf dem Weg zum Wintergarten.
Er kam auf seinem Weg dorthin an allen möglichen Kreaturen und sogar einigen Leuten vorbei, von denen die meisten mit ihrer eigenen Scheiße beschäftigt zu sein schienen, obwohl er sich zu wenig fühlte, um zu bemerken, dass er ihn kontrollierte und ihm sogar ein oder zwei böse Blicke zuwarf. . Er beschleunigte seine Schritte und erreichte den Wintergarten, wo Mick auf ihn wartete. Es war ein großer Raum mit einem Loch in der Mitte.
Oh, gerade noch rechtzeitig. sagte Mick, der aus dem Nichts auftauchte.
?Was? Woher wusstest du, wann du es tun musst?
Ja, wir haben nicht viel Zeit, lasst uns diesen Job zu Ende bringen.
?Und was genau ist das??
? Serps. Legen Sie Ihre Hand dorthin und lassen Sie sich von Serp auswählen?
Ennio schaute in die Grube und sprang zurück, als er sah, dass sie voller Schlangen war. Was für verdammte Schlangen??
Das sind keine Schlangen. Sie verwandeln Symbionten. Sie helfen Ihnen, Ihren Auftritt nach Ihren Wünschen zu verändern und zu gestalten. Jedes Schwein in Hedonasia hat einen. Es hilft bei allen Aktivitäten, bei denen Sie sich verwöhnen lassen können.
Also war Suzi letzte Nacht in solch eine Person verwandelt worden, für einen Moment erinnerte sie sich daran, eine Schlange auf ihrem Arm gesehen zu haben. Also lege ich meine Hand dort hin und wähle eine aus?
Nun, Serp wählt dich aus. Es bleibt natürlich immer unsichtbar und Sie werden es kaum spüren. Es hilft Ihnen, sich zu ändern, wann immer Sie es brauchen.
?Und was bekommt der Symbiont dafür?
Nun, sie können die Art selbst nicht spüren, also wurden sie etwas abhängig von ihr, als sie erfuhren, dass sie spüren konnten, indem sie auf andere Arten gepfropft wurden. Fast gebeten, den Vermieter zu finden.?
?Warum sehen sie aus wie Schlangen?
Eigentlich sehen Schlangen so aus. Erdarchitekten kopierten das Design, während sie Ihren Planeten erschufen.
Warte, Erdarchitekten?
Ich habe nicht den ganzen Tag Zeit, Mann. Legen Sie einfach Ihre Hand dorthin.
?Okay okay.? Ennio ließ seine Hand langsam in seine Sammlung von Schlangen gleiten. Er spürte, wie die glitschigen Kreaturen herumrutschten, bis sich schließlich eines von ihnen in seinem Arm verhedderte.
?Glückwunsch Sie sind alle verheiratet. Du kannst küssen, wenn du willst.
Ähm, vielleicht später. Die Schlange kletterte auf seinen Arm und wickelte sich wie ein Schal um seinen Hals. Es fühlte sich tatsächlich so gut an und innerhalb von Sekunden fühlte er sich so normal wie immer.
Ich muss gehen, aber ich glaube, Suzi ist im Badehaus, sie bringt dich zu den Sklaven.
Woher weißt du von Suzi? Mick, hast du ihm letzte Nacht gesagt, er soll zu mir ins Bett kommen?
Hey, ich bin der Manager. Er hat gefragt, also habe ich Suzi gesagt, wer ihre Schwester getötet hat und wo sie ist.
?Hurensohn?
?Definitiv.? Sagte er stolz und ging weg.
Außerdem, welche Sklaven??
Geh ins Bad, er wird es dir sagen. Er sagte, biege um die Ecke.
?Du wirst nie wieder in die Nähe meines Werkzeugs kommen? In einen Raum voller Schlangen und Null-Manager geschrien.
Es dauerte einige Zeit, aber er fand das Bad wieder. Suzi saß untätig in einem der Whirlpools. Er zog seine Schürze aus und setzte sich neben sie.
Hey, du bist gegangen, ohne dich zu verabschieden? Sagte er mit einem Lächeln.
?Sich an etwas gewöhnen.? Sagte er, ohne sie anzusehen.
Sie drehte sich zu ihm um und ihre Hand begann ihre Hüften zu streicheln. Weißt du, ich habe heute meine Streusel bekommen, damit ich mich wie dein Bruder in einen purpurnen Riesen verwandeln und mit dir in die Stadt gehen kann?
?Du kannst es versuchen.? erwiderte sie und hielt sich mit einer Hand die Kehle zu.
Er hob seine Hand zu ihrer. Plötzlich kamen die Worte Du bist so schön aus deinem Mund.
Was? , antwortete sie verblüfft. So hatte ihn noch nie jemand genannt.
Bevor sie ein Wort sagen konnte, beugte sie sich zu ihm und küsste ihn, und ihre Arme schlangen sich automatisch um ihn, als sie auf ihn zuging. Er fing an, seinen Schwanz zu streicheln, aber sie stoppte ihn und schob ihn zurück. Ich kann das nicht tun.
Er kam aus dem Badezimmer und wollte weggehen, aber Ennio nahm seine Hand und zog sie zu sich. Nach kurzem Kampf wurde er weicher. Sie setzten sich auf den Wannenrand.
Ennio sagte eine Weile nichts, dann fragte er ihn: Warum bist du hierher gekommen? Bist du nach Hedonasia gekommen und warum hast du dich entschieden zu bleiben? fragte.
Er wandte den Blick von ihr ab, als wolle er seine Antwort vorbereiten, und sagte: Mein Bruder kam zufällig hierher und brachte mich dann hierher.
Er dachte nicht, dass du ein Dom werden würdest, oder? sagte Ennio bewusst.
Keiner der Männer auf meinem Planeten hätte gedacht, dass eine Frau ein Dom sein könnte. Trotzdem war sie meine Schwester.
Warum hat er dich hierher gebracht, Suzi?
Weil er mich liebte. Er flüsterte.
Und du… hast du ihn gemocht?
Er sah ihr wieder in die Augen. Ich habe es auf meine Art gemacht.
Sie lächelte ihn an und sah, wie er sich verwandelte, an Größe zunahm, seine Muskeln weitete, zwei weitere Gliedmaßen aus seinem Oberkörper herausragten und seine Haut blau und haarlos wurde. Innerhalb von Sekunden hatte er sich in genau die Art verwandelt, in die er ihn getötet hatte, und jetzt konnte er das Gewicht seines großen Hahns fühlen, der an seinen Schenkeln baumelte und rieb.
Hau ab. Suzi spürte, wie ihr unterer Rücken heiß wurde, als ihre Stimme zitterte und ihr Penis ihre Haut berührte, als sie das Gesicht ihres toten Bruders nur wenige Zentimeter von ihr entfernt sah.
Ennio beugte sich riesig zu ihm und flüsterte ihm ins Ohr. Dein Bruder hat dich nicht verdient. Aber du verdienst seine Liebe.
Was machst du Ennio? Sagte er und atmete tief durch. Ihr Tonfall verriet ihre Wünsche und sie konnte ihm jetzt kaum widerstehen.
Dein dummer Bruder ist tot, ich sage dir, du sollst einen besseren Bruder haben. Einen Bruder, der deine Liebe zu schätzen weiß und weiß, wie er dich zurücklieben kann. Er küsste ihren Hals und legte beide Arme auf ihren Hintern.
Du bist verrückt. Sie sagte, sie streckte ihre Hände nach dem Schwanz seines Bruders aus, den seine beiden Hände hätten halten sollen, und fing langsam an, sie zu fühlen, als er ihr Gesicht mit seinen anderen beiden Armen hielt und es genoss, sie zu küssen.
Und du bist verrückt. Sagte sie und streckte ihre beiden anderen Arme zu ihren Brüsten. Sie bewegte ihre Hüften nach innen und spürte, wie ihr riesiger Schwanz an ihrer Öffnung rieb. Sie küssten sich leidenschaftlich und er spürte die Aufregung und Stärke, in diesem Körper zu sein.
Erst letzte Nacht hatte Suzi die Freude entdeckt, richtig gefickt zu werden, und jetzt brannte ihr Geist vor der verbotenen Freude, von ihrem Bruder oder zumindest Ennio als ihrem Typ richtig gefickt zu werden. Er mochte es letzte Nacht nicht, ein Mensch zu sein, also dachte er, dass es ihm auch keinen großen Spaß machen würde, und die Tatsache, dass er es tat, bedeutete ihm später viel. Natürlich war es unglaublich für Ennio, größer zu werden, aber das musste er nicht wissen.
Dann begann sie schamlos, ihren Schwanz mit beiden Händen zu streicheln, ihn an ihrem Bauch zu reiben und ihn so hart wie möglich zu härten. Er nahm seine Hände von ihrem Arsch und packte ihre Beine, beugte sie und zog sie auseinander. Er lachte vor Aufregung und fragte sie, ob sie gefickt werden wolle. Er nickte und stöhnte mit der vertrauten, aber einzigartigen Emotion, als er langsam seinen großen lila Schwanz in ihn einführte. Normalerweise würde der Schwanz seines Bruders direkt reingehen, aber heute hatte Ennio ihm die Kontrolle über den Stock gegeben und er packte ihn in seinem eigenen Tempo, wie er wollte, während Ennio mit seinen Brüsten spielte. Da sexuelles Vergnügen ohne ein wenig Schmerz keinen Spaß machte, war er nach kurzer Zeit hungrig nach altmodischem Pumpen und sagte ihr, sie solle ihn so hart wie er könne ficken. Ennio hob seine Beine über ihre Schultern und drückte sie dann ganz hinein, als sie ihren Rücken beugte und vor Schmerzen weinte, beide Arme an ihren Hüften und zwei an ihrem Hals. Er ging langsam hinaus und beobachtete, wie sie sich auf die Lippe biss und zitterte, ihre Augen rollten zurück. Mit einer Hand drückte sie ihr Gesicht gegen ihren offenen Mund, zwei Finger in ihren Hals, und sie drückte es wieder hinein. Als er sie herauszog, begann sie daran zu saugen, jedes Mal schneller und fester, bis ihr Mund ständig offen war und sie Speichel ausspuckte. Sein Körper umklammerte seinen offenen Mund und Kiefer, als er versuchte, der ekstatischen Bestrafung seines pochenden, hungrigen Schwanzes zu entkommen, der sie durchbohrte, und er konnte fühlen, wie er nach oben stieg. Als der Mann seinen Höhepunkt erreichte, schlang er seine Beine um sie und brachte ihr Gesicht näher an sich heran, klammerte sich an ihn wie ein Rapper. Er fühlte sich, als würde er gleich ejakulieren, also wollte er raus, aber sie hatte ihn mit aller Kraft eingesperrt, also fuhr er in der Hitze des Gefechts fort und warf seine Ladung in unregelmäßigen Stößen in ihn hinein. Er kam bis zum Oger, wenn auch nicht so weit, und spürte einen kleinen Kloß im Magen.
Er nahm sein müdes Gesicht in seine Hände und sah ihm in die Augen. Wenn du wirklich mein Bruder sein willst, sagte er, musst du den Sitten meines Volkes folgen.
Sie sah ihn eine Minute lang mit verlorenen Augen an, dann folgte sie ihrem Blick zu dem Werkzeug, das noch darin steckte. Er erkannte, dass er sie offen auf die Probe stellte. Trotzdem bluffte Ennio selten. Er lächelte, küsste sie und löste sich langsam von ihr. Sein Sperma sickerte aus seiner geschwollenen Vagina und ohne zu zögern warf er sein Gesicht hinein und fing an, es wie Sahne zu lecken. Gut für sie, dass es auch noch süß schmeckt, denn Suzis Hand rieb unablässig ihren Kopf und ließ sie keine Sekunde davon heben. Sie genoss jedes Stück dieses Desserts nach ihrer schweren Mahlzeit, und als sie fertig war, hatte sie ein albernes zufriedenes Grinsen auf ihrem Gesicht. Er achtete darauf, so lange wie möglich mit ihrer Klitoris zu spielen, legte seine nasse, mit Sperma bedeckte Zunge darauf und drückte sie so fest er konnte. Als sie schließlich aufgab und ihn faul auf dem Boden liegen ließ, küsste er sie mit einem kräftigen Stoß, damit auch sie etwas von dem Sperma schmecken konnte. Es war eine vorschnelle Entscheidung und sie schien sich nicht darum zu kümmern und lachte ihn sogar mitleidig aus. Keine Tradition, oder? genannt.
Es ist nicht wichtig. sagte er fast benommen. Du bist jetzt mein Bruder, okay Bruder?
Fast zu sich selbst stieß Ennio ein leises Lachen aus, als er spürte, wie er sich wieder in eine menschliche Gestalt verwandelte. Sie fing wieder an, ihre Schürze anzuziehen und sagte zu ihm: Was jetzt? fragte.
Gib ihm eine Minute. sagte er mit geschlossenen Augen. Keine Eile, richtig?
Das stimmte. Er hatte keine Bleibe. Er zuckte mit den Schultern und legte sich neben sie, sein kleiner Kopf ruhte auf ihrem warmen Bauch. Er fuhr sich mit den Fingern durch die Haare, es war ein komisches Gefühl für ihn, und er ließ es dabei belassen.
Mick sagte, er würde mich zu ein paar Sklaven bringen? fragte er ruhig.
Ja, die Sklaven meines Bruders. Er hatte eine kleine Sammlung davon. Jetzt gehören sie dir.
Meins? Wenn es Eigentum oder so etwas ist, sollten sie nicht zu dir gehen?
Sie sind kein Eigentum, sie sind freiwilliger Gehorsam. Und ich habe meinen Bruder nicht getötet, also kann ich die Beute nicht nehmen.
Ah.
Ja, da ist so was wie ein Insekt, Schneckendame, Werwolf, Felsenkreatur …
Okay, vielleicht brauche ich gerade keine Sklaven. Ich will die Reste deines Bruders wirklich nicht, du kannst sie haben. Kann ich das tun, kann ich sie dir einfach geben?
Du kannst machen, was du willst. Ich nehme sie. sagte er fröhlich, was Ennio für einen Moment glauben ließ, er würde gehetzt. Aber dann sagte er: Trotzdem denke ich, dass es einen gibt, den du gerne behalten würdest.
AA warum?
Nun, er ist ein Mensch.
Er stand auf und bedeutete ihr, dasselbe zu tun. Bring mich zu ihm, sagte sie mit plötzlicher Ungeduld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Herzlich Willkommen auf unserer Plattform!

Wir begrüßen Sie herzlich auf unserer Webseite, einem Ort, an dem Ihre sinnlichsten Träume Wirklichkeit werden und erotische sex geschichten auf einzigartige Weise zum Leben erweckt. Unsere Plattform ist ein Ort der Leidenschaft und der Sinnlichkeit, wo wir Ihnen eine breite Palette an verlockenden Inhalten bieten, die von hinreißenden erotik sex geschichten bis hin zu fesselnden porno reichen.

Unsere unwiderstehlichen Angebote im Überblick:

  • Intime Erzählungen: Wir locken mit einer umfangreichen Sammlung von erotische sex stories, die darauf warten, Ihre Sinne zu beflügeln und Ihre tiefsten Begierden zu wecken. Von sanften Berührungen bis hin zu leidenschaftlichen Begegnungen nehmen Sie unsere Geschichten mit auf eine erotische Reise voller Lust und Verlangen.
  • Sinnliche Erotik Geschichten: Tauchen Sie ein in die Welt der Fantasie und der sinnlichen Lust mit unseren packenden erotik sex stories. Unsere einfallsreichen Autoren weben lebhafte Szenarien, die Ihre Vorstellungskraft beflügeln und xnxx Ihre geheimsten Fantasien anregen werden.
  • Verführerische Videos: Erleben Sie visuelle Genüsse mit unseren hochwertigen free xnxx und Videos. Von sinnlichen Momenten bis hin zu intensiven Erfahrungen bieten unsere Videos eine breite Palette an sinnlichen Eindrücken und verlockenden Darstellungen.
  • Kostenlose Erotik: Genießen Sie kostengünstige Verlockungen durch unsere Auswahl an free pornhub Inhalten. Unsere umfangreiche Sammlung bietet eine Vielzahl von sinnlichen Erlebnissen, die erotik sex geschichten Ihre Neugier wecken und Ihre intimsten Sehnsüchte stillen werden.

Unsere intuitiv gestaltete Benutzeroberfläche ermöglicht es Ihnen, mühelos durch unsere sorgfältig kuratierten Kategorien zu navigieren und Inhalte zu entdecken, die Ihre individuellen Vorlieben ansprechen. Diskretion ist uns ein besonderes Anliegen, sodass Sie sich frei und unbeschwert auf Ihre sinnlichen Entdeckungsreisen begeben können.

Sind Sie bereit, Ihre tiefsten Träume in die Realität umzusetzen? Wir laden Sie herzlich dazu ein, unsere Webseite zu besuchen: erotische sex geschichten und sich von unseren unvergleichlichen erotik sex geschichten, fesselnden xnxx und vielem mehr verführen zu lassen. Unsere Plattform lädt Sie ein, die sinnlichen Grenzen zu erkunden, Ihre innersten Begierden zu entfesseln und sich in einem Ozean sinnlicher Genüsse zu verlieren. Besuchen Sie noch heute unsere Webseite und lassen Sie sich von der Fülle der sinnlichen Erfahrungen, die wir bieten, inspirieren. Wir heißen Sie willkommen, Ihre tiefsten Sehnsüchte zu erforschen und Ihre erotischsten Fantasien zum Leben zu erwecken. Erleben Sie sinnliche Freuden mit free sex geschichten und anderen verlockenden Inhalten, die darauf warten, entdeckt zu werden. Tauchen Sie ein in die Welt der sex stories, während Sie sich von unseren pornos hd Videos verführen lassen. Entdecken Sie die Spannung von gratis xnxx, die Sinnlichkeit von free redtube, die Leidenschaft von pornhub und die Intensität von porno xnxx – alles, um Ihre innersten Gelüste zu erfüllen. Bereit, Ihr Vergnügen auf die nächste Ebene zu heben? Erleben Sie die Ekstase mit youporn porno und genießen Sie die verführerischen Darbietungen auf xhamster videos, die Ihnen unvergessliche Momente der Leidenschaft bieten werden. Wir freuen uns darauf, Sie auf unserer Plattform für sinnliche Erotik willkommen zu heißen. Tauchen Sie ein und erleben Sie, was es bedeutet, Ihre tiefsten Verlangen zu entfesseln und in einer Welt der Lust und Sinnlichkeit einzutauchen.

lexy roxx porno